Kreisoberligist erwartet im Pokal TV Oyten

Mittelweser freut sich auf einen Drittligisten

Mittelwesers Trainer Uwe Haake freut sich auf das Pokalspiel gegen den TV Oyten.
+
Mittelwesers Trainer Uwe Haake freut sich auf das Pokalspiel gegen den TV Oyten.

Hoya - Solch ein Highlight erleben die Handballerinnen des Kreisoberligisten HSG Mittelweser wohl nur einmal: Im Achtelfinale des BHV-Pokals empfangen sie am Sonntag (15.30 Uhr) die Oyten Vampires, ihres Zeichens Tabellenzweiter der Dritten Liga.

„Ich freue mich sehr auf diese Partie und sehe das positiv: Wir müssen nicht, sondern wir dürfen in einem Pflichtspiel gegen einen Drittligisten antreten“, betont Trainer Uwe Haake. Seine Vorfreude ist besonders groß, da er vermutlich

Haake: „Wir werden eine

Lehrstunde erhalten“

drei Spielerinnen wiedersehen wird, die er damals bei der HSG Verden/Aller in der B-Jugend-Oberliga unter seinen Fittichen hatte. Vorbereiten konnte sich die Mannschaft aus Hoya auf das Pokalduell leider nicht, da die Halle geschlossen war. „Ich habe mein Team seit unserem letzten Spiel Mitte Dezember nur bei unserer Weihnachtsfeier gesehen“, verrät Haake. Aber auch mit zusätzlichem Training könnte die HSG dem Drittligisten nicht das Wasser reichen. „Wir werden eine Lehrstunde erhalten. Aber wir sollten uns freuen, dass solch ein tolles Team zu uns in die Halle kommt. Das wird für uns und die Zuschauer ein Riesenerlebnis“, ist der Coach überzeugt. · an

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Deniz Undav: „Manchmal muss ich mich kneifen“

Deniz Undav: „Manchmal muss ich mich kneifen“

Deniz Undav: „Manchmal muss ich mich kneifen“
Doch kein Doppelpack für die Löwen

Doch kein Doppelpack für die Löwen

Doch kein Doppelpack für die Löwen
Luca Köhnken allein im Löwen-Kasten

Luca Köhnken allein im Löwen-Kasten

Luca Köhnken allein im Löwen-Kasten
Shamsu Mansaray zurück in Rehden

Shamsu Mansaray zurück in Rehden

Shamsu Mansaray zurück in Rehden

Kommentare