Lange erhält NLV-Nadel

Ministerpräsident Weil zeichnet Anna-Lena Freese aus

+
Strahlten um die Wette: Anna-Lena Freese und Klaus Lange. Brinkums Topsprinterin überreichte dem 72-Jährigen die silberne NLV-Ehrennadel.

brinkum - Innerhalb von nur zwei Tagen erfuhren mit Anna-Lena Freese und Klaus Lange zwei Leichtathleten des FTSV Jahn Brinkum außerordentliche Ehrungen. Freese wurde durch Ministerpräsident Stephan Weil mit der Sportmedaille des Landes Niedersachsen für besondere Verdienste um den Sport ausgezeichnet.

Kurz darauf erhielt Lange im Rahmen der Mehrkampf-Kreismeisterschaften in Brinkum die silberne Ehrennadel des Niedersächsischen Leichtathletikverbandes.

Die Ehrung von Anna-Lena Freese fand in Hannover in der Akademie des Sports im Rahmen des „Jahresempfangs des niedersächsischen Sports“ statt. Am Festakt nahmen auch Freeses Trainer Björn Sterzel sowie Heimtrainer Klaus Lange stellvertretend für den eingeladenen FTSV Jahn teil. Freese selbst hatte nicht mit der Auszeichnung gerechnet: „Ich war völlig überrascht, zumal diese und die letzte Saison nicht nach Wunsch verliefen. Die Medaille bedeutet für mich jetzt zusätzliche Motivation fürs nächste Jahr.“

Kein anderer Ort als der Sportplatz in Brinkum und keine andere Person als Anna-Lena Freese waren zwei Tage später besser geeignet, Klaus Lange die silberne NLV-Ehrennadel zu überreichen. KLV-Vorsitzender Wilfried Becker gab dazu einen kurzen Rückblick auf die Verdienste von Klaus Lange zugunsten der Leichtathletik.

Lange verschrieb sich Handballsport

Als Jugendlicher hatte der Brinkumer sowohl Handball gespielt als auch Leichtathletik betrieben. Mit 20 Jahren gelangen ihm dabei Bestleistungen von 10,9 Sekunden über 100 Meter sowie 6,70 Meter im Weitsprung. Nachdem sich Lange dann zunächst fast 35 Jahre dem Handballsport verschrieben hatte, begann er im Jahr 2000 als Leichtathletiktrainer beim LC Hansa Stuhr und anschließend beim FTSV Jahn Brinkum. Seit 2010 ist Lange beim FTSV Leichtathletik-Abteilungsleiter.

„Es ist einfach unglaublich, was er seitdem besonders in der Nachwuchsarbeit bewegt hat und welche Erfolge seine Athleten erzielt haben“, zeigte sich auch Becker von Langes Einsatz beeindruckt. Dass sich der 72-Jährige auch künftig mit viel Leidenschaft für die Leichtathletik einsetzt, scheint sicher: „Die vielen jungen Talente fordern mich zum Weitermachen.“

el

Das könnte Sie auch interessieren

Brände in Kalifornien - Trump wütet auf Twitter

Brände in Kalifornien - Trump wütet auf Twitter

Flammenhölle von Malibu trifft auch Promis

Flammenhölle von Malibu trifft auch Promis

Wie werde ich Manufakturporzellanmaler?

Wie werde ich Manufakturporzellanmaler?

Brexit: Neue Dynamik, aber kein Durchbruch

Brexit: Neue Dynamik, aber kein Durchbruch

Meistgelesene Artikel

Langstreckenläufer schließt sich wieder dem LC Hansa Stuhr an

Langstreckenläufer schließt sich wieder dem LC Hansa Stuhr an

Torschütze Niemeier narrt die Nordsulinger

Torschütze Niemeier narrt die Nordsulinger

Richter rechtzeitig zurück zu den Kracher-Spielen

Richter rechtzeitig zurück zu den Kracher-Spielen

HSG Barnstorf/Diepholz II gibt 21:17 noch aus der Hand – 27:28 gegen ATSV Habenhausen II

HSG Barnstorf/Diepholz II gibt 21:17 noch aus der Hand – 27:28 gegen ATSV Habenhausen II

Kommentare