Meyer und Harms verstärken TV Neuenkirchen

Wechsel perfekt: Mario Meyer geht nach Neuenkirchen.

Neuenkirchen – Thomas Weiner und Philip Kaluza setzen beim Fußball-Kreisligisten TV Neuenkirchen ihre Arbeit als Trainer beziehungsweise als Co-Trainer fort, beide haben beim Tabellenachten verlängert. Außerdem gibt’s zwei weitere Neuzugänge: Der 22-jährige Mario Meyer, der vom Bezirksligisten TuS Sulingen II kommt, kann in der Offensive eine echte Waffe werden. Und der 21-jährige Nico Harms, der aktuell ebenfalls noch das Trikot beim letztjährigen Vizemeister TuS Sulingen II trägt, soll in der Abwehr für Stabilität sorgen. Beide sind als Leistungsträger eingeplant.

Kaluza freut sich bereits auf die Serie 2020/2021: „Wir möchten nächstes Jahr in der Kreisliga eine gute Rolle spielen und haben zwei richtig starke Neuzugänge verpflichtet.“ Nach Marcel Luchtmann, Nils Willenborg (beide von den Landesliga-A-Junioren der JSG Mörsen-Twistringen) und Cedric Fehse (FC AS Hachetal) sind dies bereits die Neuzugänge vier und fünf. Dazu bleiben dem TV Neuenkirchen die Führungsspieler aus dem aktuellen Kader auch über den Sommer hinaus erhalten.  mbo

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Sonnenschutz im Auto nachrüsten

Sonnenschutz im Auto nachrüsten

Brettspiele für die ganze Familie

Brettspiele für die ganze Familie

„Werder stellt definitiv die Ultras unter den Geisterspielbänken“ - Die Netzreaktionen zu #SVWSGE

„Werder stellt definitiv die Ultras unter den Geisterspielbänken“ - Die Netzreaktionen zu #SVWSGE

Whisky-Tasting im Bayerischen Wald

Whisky-Tasting im Bayerischen Wald

Meistgelesene Artikel

Marcel Heyer bleibt in Wagenfeld

Marcel Heyer bleibt in Wagenfeld

„An Aufgabe denke ich nicht“

„An Aufgabe denke ich nicht“

Trainings-Einschränkungen schon bald Geschichte?

Trainings-Einschränkungen schon bald Geschichte?

Barrier Herren 30 wollen in der Regionalliga „unter Bauchschmerzen“ antreten – Herren 65 des BTC ziehen aus Verbandsliga zurück

Barrier Herren 30 wollen in der Regionalliga „unter Bauchschmerzen“ antreten – Herren 65 des BTC ziehen aus Verbandsliga zurück

Kommentare