Melchiorshauser Sonntag in Borgfeld ohne ihren Chefcoach / Kompaktes Zentrum gefordert

Freunds Spitzen müssen Räume nutzen

+
Melchiorshausens Julio-Martin Hinze kann sich für Sonntag gute Chancen auf einen Einsatz von Beginn an ausrechnen.

Melchiorshausen - Gut möglich, dass Wilco Freund am Sonntag auf heißen Kohlen sitzt. Denn anders als sonst, wenn seine Landesliga-Fußballer vom TSV Melchiorshausen spielen, kann der Trainer am Sonntag ab 14 Uhr beim SC Borgfeld nicht an der Seitenlinie stehen, sondern muss die Hörsaal-Bank drücken. Am IST-Studieninstitut in Düsseldorf belegt er seit Oktober ein Seminar zum Sport-Mental-Trainer. Doch an den dort bisher gewonnenen Erkenntnissen lag es nicht, dass der TSV seine jüngsten zwei Spiele gewann: „Nein, einbringen konnte ich davon noch nicht so viel“, gesteht Freund schmunzelnd. „Aber es kann ja vielleicht mal weiterhelfen, wenn man ergründen will, warum etwa ein Stürmer nicht mehr trifft.“ Bei Lars Behrens und Tim Cohrs muss er sich da momentan keine Sorgen machen. Beide netzten beim 3:1 vor zwei Wochen in Surheide ein und trainierten nach dem Spielausfall in der Vorwoche gut. Sie scheinen für Sonntag ebenso gesetzt wie Julio-Martin Hinze. „Denn Borgfeld ist eine Mannschaft von hoher Qualität, die gut mitspielt. Das gibt uns zusätzliche Räume, also brauchen wir vorn schnelle Leute“, gibt der Melchiorshauser Coach seinem Co-Trainer Matthias Bolte mit auf den Weg. Zudem fordert er ein „kompaktes Zentrum“ – und meint damit sowohl die Innenverteidigung als auch das defensive Mittelfeld, das voraussichtlich aus zwei Sechsern vor der Abwehr besteht. Nicht zur Verfügung stehen ihm dabei Felix Cohrs (Pause nach einer OP), Marwin Bertram (Bänderriss) und Kassim Evers (Leistenbruch).

Die Partie beim punktgleichen Tabellensiebten ist nicht gefährdet: Der SC hat einen Kunstrasenplatz.

ck

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Meistgelesene Artikel

Arambasic geht das Herz auf

Arambasic geht das Herz auf

Kreisauswahl gewinnt Sichtungsturnier

Kreisauswahl gewinnt Sichtungsturnier

Sogar Kasperlik trifft ins Tor

Sogar Kasperlik trifft ins Tor

Keine Schiris – Zwangpause für Sulingen

Keine Schiris – Zwangpause für Sulingen

Kommentare