Melchiorshausens Trainer Reiner Klausmann fordert ersten Auswärtssieg der Saison

Mit neuen Gesichtern ins neue Jahr

+
Der aus Weyhe gekommene Marvin Bertram könnte schon am Sonntag sein Debüt für Melchiorshausen geben.

Melchiorshausen - Der Begriff „Wintervorbereitung“ ist bei aktiven Fußballspielern nicht unbedingt positiv besetzt. In Melchiorshausen ist das in dieser Spielzeit allerdings anders. Klar, Konditionseinheiten müssen auch sein, aber vielmehr ist im operativen Geschäft Positives passiert: Zwei neue Spieler, plus Verlängerung des Vertrages mit Trainer Reiner Klausmann. Der 45-Jährige gab vor kurzem dem TSV-Vorstand seine Zusage für die nächste Spielzeit: „Ich bin auch erst ein halbes Jahr da, ich kenne noch nicht einmal alle Spieler richtig. Da ist es klar, das ich noch bleibe“, kommentiert Klausmann mit einem Lachen.

Am Sonntag startet der Bremer Landesligist seine Punktspielzeit im neuen Jahr beim FC Huchting (15 Uhr). Neu im Kader sind die beiden Neuverpflichtungen Marvin Bertram und Mohamed El Chehab. Der in der Winterpause vom Bezirksligisten SC Weyhe gekommene Bertram könnte von Beginn an in der TSV-Abwehr auflaufen, so sein Coach. Für den zurückgekehrten El Chehab dürften die 90 Minuten noch zu früh kommen. „Mohamed hat noch ein paar Kilo zu viel. Ich hoffe aber, dass er das in den nächsten Wochen in den Griff bekommt“, schätzt Klausmann den Leistungsstand seines Neuzugangs ein.

Er ist aber nicht der einzige im Team, hinter dem ein dickes Fragezeichen bezüglich des Fitnesszustands stehen dürfte. Die Vorbereitung auf die kommenden Spiele lief bei den Blau-Weißen nämlich „alles andere als optimal“. Grund ist weiterhin die lange Verletztenliste: „Wir standen teilweise mit sieben oder acht Leuten auf dem Trainingsplatz. Da ist es schwierig, richtig zu trainieren“, beklagt Klausmann die Situation. Beim FC Huchting soll am Sonntag dann der erste Sieg her. Es wäre übrigens der erste Dreier auf fremden Platz in dieser Saison.

„Wir müssen 100 Prozent gehen. Die Vergangenheit hat gezeigt, dass wir uns gegen Mannschaften, die hinter uns stehen, schwer getan haben“, warnt der TSV-Coach.

ktu

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Meistgelesene Artikel

Arambasic geht das Herz auf

Arambasic geht das Herz auf

Kreisauswahl gewinnt Sichtungsturnier

Kreisauswahl gewinnt Sichtungsturnier

Sogar Kasperlik trifft ins Tor

Sogar Kasperlik trifft ins Tor

Keine Schiris – Zwangpause für Sulingen

Keine Schiris – Zwangpause für Sulingen

Kommentare