Melchiorshausen zum SV Türkspor

Mit Ernst bei der Sache

Melchiorshausen - Der 3:2-Erfolg gegen den Vorletzten FC Burg war ein hartes Stück Arbeit für den Bremer Fußball-Landesligisten TSV Melchiorshausen.

Tim Cohrs

Am Sonntag (14.30 Uhr) nun steht das nächste Spiel gegen einen vermeintlich schlagbaren Gegner an, wenn die Mannschaft von Trainer Wilco Freund beim Tabellen-14. SV Türkspor zu Gast ist. „Wir werden mit Sicherheit kein Spiel auf die leichte Schulter nehmen. Gegen Burg hatten wir gefühlt 80 Prozent Ballbesitz und lagen trotzdem zwischendurch mit 1:2 hinten“, sagt Freund.

Daher hat der TSV-Coach seine Mannschaft im Training auch ganz speziell auf Türkspor vorbereitet. Am Dienstag wurde verschärft Wert auf Torabschlüsse gelegt. „Und wir haben defensive Eins-zu-eins-Situationen einstudiert“, sagt Freund: „Die haben mir gegen Burg nicht so gut gefallen.“ Schließlich habe Türkspor in der Offensive seine Qualitäten, berichtet der Trainer.

Gestern Abend nun wurde das eigene Offensivverhalten geübt. „Wir müssen zusehen, dass wir unsere Chancen einfach konsequenter nutzen“, fordert Freund mehr Kaltschnäuzigkeit vor dem gegnerischen Tor. Denn mit bereits 26 Gegentreffern haben die Gastgeber eine der schwächsten Defensiven der Landesliga. Und dort gilt es für Melchiorshausen den Hebel anzusetzen.

Fehlen werden dem TSV Melchiorshausen Lars Behrens (Adduktorenprobleme), Mohamed El Chehab (Bänderdehnung im Knie) und Marvin Bertram (Urlaub). Dafür ist Dennis Dörgeloh wieder zurück. Auch Tim Cohrs hat wieder mittrainiert. „Wir müssen abwarten, ob es bis zum Sonntag reicht“, ist Freund noch vorsichtig.

flü

Rubriklistenbild: © Mediengruppe Kreiszeitung

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Meisterschaft im Bierkistenquerstapeln in Rotenburg

Meisterschaft im Bierkistenquerstapeln in Rotenburg

Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag

Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

Meistgelesene Artikel

Sulinger Sause: „Oberliga, Oberliga, hey, hey, hey“

Sulinger Sause: „Oberliga, Oberliga, hey, hey, hey“

Mit Hans und Helmut

Mit Hans und Helmut

TuS Sulingen steigt dank 2:0-Sieg gegen Pattensen in die Oberliga auf

TuS Sulingen steigt dank 2:0-Sieg gegen Pattensen in die Oberliga auf

Hegerfeld wechselt nach Lohne

Hegerfeld wechselt nach Lohne

Kommentare