Morgen Heimspiel gegen BTS Neustadt

Wie hat Melchiorshausen die Pause verkraftet?

Der Bremer Verband (hier mit Präsident Björn Fecker/rechts) hat den TSV Melchiorshausen (hier Spartenleiter Heiner Böttcher) für die Fair-Play-Medaille des DFB vorgeschlagen. Grund dafür war das Verhalten des Vereins nach dem plötzlichen Tod des Spielers Nils Ruscher.

Melchiorshausen - Der Wahnsinnsschlussspurt mit dem Aufstieg, die intensive Vorbereitung, die Eingewöhnung in der neuen Liga – für die Fußballer des Bremen-Ligisten TSV Melchiorshausen kam in den vergangenen fünf Monaten alles Schlag auf Schlag.

Auch deshalb war Trainer Wilco Freund ganz glücklich darüber, jetzt mal zwei Wochen durchschnaufen zu können. „Es kam uns schon gelegen“, sagt der 49-Jährige zur Liga-Pause, die mit dem Heimspiel gegen BTS Neustadt (morgen/15.00 Uhr) endet: „Einige waren schon am Limit, daher war es gut, mal ein bisschen Zeit zum Erholen zu haben.“

Hektik muss auch nicht sein. Schließlich startete der Aufsteiger mit neun Punkten ordentlich in die neue Spielzeit. Die Mannschaft scheint gefestigt, weshalb Freund in der spielfreien Zeit auch keine Experimenten einging: „Wir sind eingespielt. Wir haben derzeit überhaupt keinen Bedarf, uns neu erfinden zu müssen.“

Gegen Neustadt können die Gastgeber auf einen Erfahrungswert aus der Vorbereitung zurückgreifen. In einem 45-Minuten-Test unterlag das Freund-Team mit 3:4 den morgigen Gästen. „Sie werden uns ganz sicher alles abverlangen“, sagt der TSV-Coach, der Neustadt auch im Pokalspiel gegen Aumund-Vegesack unter die Lupe nahm: „Es ist eine homogene Truppe, die es versteht, geschlossen gegen den Ball zu arbeiten. Außerdem versucht sie, schnell ins Umschaltspiel zu kommen.“

Ergebnistechnisch hakt es aber noch beim letztjährigen Tabellensiebten. Mit sechs Zählern liegt Neustadt nur auf Rang zwölf. Für die Tore waren bisher hauptsächlich fünf Akteure verantwortlich. Malik Gueye (drei), Marc Albrecht, Andreas Liebhard, Marco Rehling und Sören Alexander Zachries (alle zwei) erzielten elf von 14 Treffern.

Bei den Hausherren fehlt der Torgarant des Aufstiegsjahres: Stürmer Lars Behrens weilt derzeit im Urlaub. Ansonsten hat Freund aber die Qual der Wahl. Auch Philipp Zabywalski könnte nach überstandener Schultereckgelenkssprengung erstmals wieder im Kader stehen.

Zudem wurde dem Verein mitgeteilt, dass der Bremer Verband (BFV) die Melchiorshauser für die Fair-Play-Medaille des DFB vorgeschlagen hat. Grund: Das Engagement des Clubs nach dem tragischen Tod des Spielers Nils Ruscher.

wie

Macron empfängt Putin in Versailles

Macron empfängt Putin in Versailles

Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag

Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

Top 10: Die zehn verrücktesten Hotel-Geschichten

Top 10: Die zehn verrücktesten Hotel-Geschichten

Meistgelesene Artikel

Sulinger Sause: „Oberliga, Oberliga, hey, hey, hey“

Sulinger Sause: „Oberliga, Oberliga, hey, hey, hey“

Mit Hans und Helmut

Mit Hans und Helmut

TuS Sulingen steigt dank 2:0-Sieg gegen Pattensen in die Oberliga auf

TuS Sulingen steigt dank 2:0-Sieg gegen Pattensen in die Oberliga auf

Hegerfeld wechselt nach Lohne

Hegerfeld wechselt nach Lohne

Kommentare