Landesligist unterliegt TS Woltmershausen 0:3

Melchiorshausen ohne Biss in Halbzeit eins

+
Vergab beim 0:3 den Ausgleich: Melchiorshausens Niklas Katsis. ·

Kreis-Diepholz - MELCHIORSH. · Das war gar nichts: Der Bremer Fußball-Landesligist TSV Melchiorshausen bot am Sonnabend im letzten Saison-Heimspiel vor 50 Zuschauern eine enttäuschende Vorstellung, unterlag der TS Woltmershausen mit 0:3 (0:2).

„Vor allem in der ersten Halbzeit waren wir überhaupt nicht auf dem Platz, da fehlte die Bewegung. Außerdem haben wir uns viele Abspielfehler erlaubt“, monierte Melchiorshausens Spartenleiter Heiner Böttcher.

Die Gäste gingen von Beginn an bissig in die Zweikämpfe hinein. Einen Schnitzer in der Hintermannschaft bestrafte Tayfun Kurt früh mit dem 1:0 (5.) für die TS Woltmershausen. Anschließend fanden die Gastgeber besser ins Spiel, kamen zu Chancen. Niklas Katsis traf aus kurzer Distanz den Ball nicht richtig (8.), und Reiner Klausmann scheiterte aus spitzem Winkel an Woltmershausens Torwart Benjamin Skupin (13.). Das nächste Tor fiel auf der anderen Seite: Nach erneutem Fehlpass erzielte Patrick Feldhusen das 2:0 (23.).

Bis zur Pause passierte nicht mehr viel. Lediglich Kolja Sternke fand mit einem Kopfball in Benjamin Skupin seinen Meister (35.).

„In der zweiten Halbzeit hat zumindest die Einstellung gestimmt, aber der Ball wollte nicht ins Tor“, sagte Heiner Böttcher. Woltmershausens Hendrik Klar wäre nach einem Flachpass von Jan-Christian Schröder beinahe ein Eigentor unterlaufen (55.). Es gab weitere Chancen für den Tabellenfünften: Otten brachte einmal den Ball nicht an Skupin vorbei (63.), beim zweiten Mal setzte er einen Freistoß an den Pfosten (69.). Und Sternke jagte nach einem Alleingang den Ball übers Tor (76.). Bei einem Konter fing sich das Barten-Team das 0:3 (83.) durch Pascal Schnock ein. · mbo

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Trotz Aus: Großartige Tage für Mischa Zverev in Melbourne

Trotz Aus: Großartige Tage für Mischa Zverev in Melbourne

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Meistgelesene Artikel

Arambasic geht das Herz auf

Arambasic geht das Herz auf

Kreisauswahl gewinnt Sichtungsturnier

Kreisauswahl gewinnt Sichtungsturnier

Sogar Kasperlik trifft ins Tor

Sogar Kasperlik trifft ins Tor

Keine Schiris – Zwangpause für Sulingen

Keine Schiris – Zwangpause für Sulingen

Kommentare