Melchiorshausen holt Kolja Sternke

Kolja Sternke

Melchiorshausen - Das ist mal eine Ansage für eine Mannschaft, die in der Bremen-Liga ums nackte Überleben kämpft. Dem Tabellen-Vorletzten TSV Melchiorshausen ist es gelungen, für die kommende Saison Kolja Sternke vom Liga-Konkurrenten Bremer SV zu verpflichten.

Vor seiner Zeit beim BSV war der jetzt 31-jährige Abwehrspieler drei Jahre lang mit großem Erfolg (Sieger Pressecup und unbesiegter Bremen-Liga-Meister) beim Brinkumer SV aktiv. „In Melchiorshausen möchte ich meine Karriere ausklingen lassen – egal, ob in der Bremen-Liga oder Landesliga“, sagte Sternke gestern. Melchiorshausens Trainer Markus Hoßfeld ist nur noch happy: „Das ist für uns natürlich wie ein Sechser im Lotto.“ · töb

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

So fährt sich der echte VW Bulli als Stromer

So fährt sich der echte VW Bulli als Stromer

Fotostrecke: Werder gegen Gladbach ohne Tore, aber mit Leidenschaft

Fotostrecke: Werder gegen Gladbach ohne Tore, aber mit Leidenschaft

Österreichs ursprüngliche Alpentäler

Österreichs ursprüngliche Alpentäler

Was wir von den großen Reisenden lernen können

Was wir von den großen Reisenden lernen können

Meistgelesene Artikel

Helmerking macht´s erneut

Helmerking macht´s erneut

„Alle haben sich riesig gefreut“

„Alle haben sich riesig gefreut“

Punktspiele erlaubt: Die ersten Tennisbälle fliegen ab Juni

Punktspiele erlaubt: Die ersten Tennisbälle fliegen ab Juni

Weyhe profitiert vom Abbruch in Bremen

Weyhe profitiert vom Abbruch in Bremen

Kommentare