Melchiorshausen empfängt SFL

Defensive besonders gefordert

+
Auf Innenverteidiger Philipp Zabywalski wartet morgen viel Arbeit.

Melchiorshausen - Der erste Saisonsieg beim 5:1 in Sebaldsbrück hat dem TSV Melchiorshausen richtig gutgetan. „Ich denke, dass die Mannschaft dadurch eine Menge Selbstvertrauen bekommen hat“, sagt Wilco Freund, Trainer des Bremer Fußball-Landesligisten: „Die Jungs haben die Überzeugung erlangt, dass sie es können. Das müssen wir jetzt fortführen.“

Morgen (15.00 Uhr) im Heimspiel gegen SFL Bremerhaven hat Melchiorshausen nun gleich die Gelegenheit dazu. Doch Achtung! Die Gäste sind unheimlich offensivstark. „SFL hat die beiden letzten Spiele sehr hoch gewonnen“, weiß Freund. 7:0 gegen Türkspor, davor ein 7:0 gegen den 1. FC Burg. Macht nach der 0:1-Auftaktniederlage in Wulstorf in der Summe sechs Punkte, 14:1 Tore – Platz sechs. Ein dickes Brett also, dass der TSV Melchiorshausen (Platz acht/drei Punkte/9:9 Tore) zu bohren hat. Das weiß auch Freund: „Wir müssen in der Defensive höllisch aufpassen und versuchen, dem Spiel unseren Stempel aufzudrücken.“

In der Innenverteidigung vertraut Freund weiterhin seinen beiden Youngstern Lucas Görgens und Philipp Zabywalski. „Die beiden sind jeweils erst 18 Jahre und haben das zuletzt ganz, ganz stark gemacht. Natürlich werden sie jetzt besonders gefordert sein“, meint TSV-Coach Freund: „Aber an solchen Spielen können sie nur wachsen. Und beide lernen sehr schnell. Das macht richtig Spaß.“

Nach dem Match findet das traditionelle Spanferkelessen statt. Außerdem wird Weyhes Bürgermeister Andreas Bovenschulte den jüngst erst renovierten Kabinentrakt offiziell übergeben.

flü

Das könnte Sie auch interessieren

USA schicken fast 60.000 Flüchtlinge aus Haiti zurück

USA schicken fast 60.000 Flüchtlinge aus Haiti zurück

Neuer, Özil & Co.: Die sieben reichsten deutschen Nationalspieler

Neuer, Özil & Co.: Die sieben reichsten deutschen Nationalspieler

Bundespräsident Steinmeier sucht Ausweg aus der Krise

Bundespräsident Steinmeier sucht Ausweg aus der Krise

Einfamilienhaus stürzt ein: Kind ist lebensgefährlich verletzt

Einfamilienhaus stürzt ein: Kind ist lebensgefährlich verletzt

Meistgelesene Artikel

TuS Kirchdorf zu ängstlich gegen TSV Wetschen

TuS Kirchdorf zu ängstlich gegen TSV Wetschen

Oberliga-Handball: 40:18 – BV Garrel erteilt HSG Phoenix eine Lektion

Oberliga-Handball: 40:18 – BV Garrel erteilt HSG Phoenix eine Lektion

Tischtennis-Bundesligist Werder Bremen siegt mit 3:1 gegen Fulda

Tischtennis-Bundesligist Werder Bremen siegt mit 3:1 gegen Fulda

Verbandsligist Heiligenrode verliert bei Aufstiegsaspirant Seelze

Verbandsligist Heiligenrode verliert bei Aufstiegsaspirant Seelze

Kommentare