Herbert Saathoff nach Auszeit wieder im Amt

„Meister werden und Pokal holen“

+
Herbert Saathoff mischt wieder mit, hat mit dem Bremer SV große Ziele. ·

Ristedt - Unter den Fußballern im Nordkreis und auch in Bremen ist er bestens bekannt. Zuletzt musste sich Herbert Saathoff, Manager und Sponsor des Bremen-Ligisten Bremer SV, aus gesundheitlichen Gründen ausklinken, ist jetzt aber wieder vor Ort. Im Interview verriet uns der 79-Jährige, was er mit dem BSV vorhat, warum er immer wieder zum Ristedter „Württemberg-Cup“ kommt und was ihn noch mit dem SC Weyhe verbindet.

Sie waren gesundheitlich angeschlagen. Wie geht es Ihnen jetzt?

Herbert Saathoff:Gut. Für einen 100-Meter-Sprint reicht es aber noch nicht.

Mit Weyhe und jetzt dem Bremer SV waren Sie mit ihren Teams stets in Ristedt dabei. Warum?

Saathoff:Das ist immer eine gute Vorbereitung. Zudem fühlen sich alle hier sehr wohl. Solange ich noch etwas zu sagen habe, werden wir auch wiederkommen.

Was haben Sie in dieser Saison mit dem Bremer SV noch vor?

Saathoff:Die Antwort ist ziemlich einfach: Ich will Meister werden und auch den Bremer Landespokal holen. Sollten diese Ziele schon im Winter außer Reichweite sein, werde ich mich zurückziehen.

Wie lange wollen Sie noch im Fußball tätig sein?

Saathoff:Solange ich mich gut fühle. Aber wie gesagt: Wenn wir beim BSV keinen Erfolg haben, dann ist Schluss für mich.

Verfolgen Sie noch immer genau, was bei Ihrem Ex-Verein SC Weyhe passiert?

Saathoff:Der Kontakt ist abgerissen. Es war aber eine schöne, für mich sogar meine beste Zeit, seit ich etwas mit dem Fußball zu tun habe. · töb

Das könnte Sie auch interessieren

Polizei stürmt australisches Flüchtlingslager in Manus

Polizei stürmt australisches Flüchtlingslager in Manus

Myanmar und Bangladesch einigen sich auf Rohingya-Rückkehr

Myanmar und Bangladesch einigen sich auf Rohingya-Rückkehr

Winter auf Poel: Angelfahrten und Schatzsuche

Winter auf Poel: Angelfahrten und Schatzsuche

Kompakte Knipsen: Was sie noch besser können als Smartphones

Kompakte Knipsen: Was sie noch besser können als Smartphones

Meistgelesene Artikel

Verbandsligist Heiligenrode verliert bei Aufstiegsaspirant Seelze

Verbandsligist Heiligenrode verliert bei Aufstiegsaspirant Seelze

Tischtennis-Bundesligist Werder Bremen siegt mit 3:1 gegen Fulda

Tischtennis-Bundesligist Werder Bremen siegt mit 3:1 gegen Fulda

Soli beim Waldkater-Crosslauf

Soli beim Waldkater-Crosslauf

TuS Kirchdorf zu ängstlich gegen TSV Wetschen

TuS Kirchdorf zu ängstlich gegen TSV Wetschen

Kommentare