Zwei Kopfballtore beim 2:2 gegen Bassum / Herrliches Tor von Tobias Cordes

Meissners Wucht ist einen Punkt wert

Zwei Schwergewichte im Luftkampf: Mit dem besseren Ende für Sudweyhes Jendrick Meissner (re.), der sich hier gegen Bassums Patrik Remmert durchsetzt und das Tor zum 2:2 köpft.
+
Zwei Schwergewichte im Luftkampf: Mit dem besseren Ende für Sudweyhes Jendrick Meissner (re.), der sich hier gegen Bassums Patrik Remmert durchsetzt und das Tor zum 2:2 köpft.

Sudweyhe – Beide Trainer mussten etwas überlegen, wie sie denn nun mit dem 2:2 (1:0)-Remis des TuS Sudweyhe in der Fußball-Bezirksliga gegen den TSV Bassum umgehen sollten. Sudweyhes Benjamin Jacobeit fand, „dass Bassum sehr stark angefangen hat, wir allerdings in der zweiten Halbzeit mehr Chancen hatten. Von daher geht das Unentschieden in Ordnung.“ Auch Kollege Martin Werner konnte sich mit der Punkteteilung anfreunden: „Sudweyhe war nach der Pause bissiger. Schön ist, dass wir weiter ungeschlagen sind.“

Vor 150 Zuschauern war es in der ersten Halbzeit bei sommerlichen Temperaturen vom Spielfluss her keine gute Partie. „Muss ich zugeben. Wir haben uns viel zu viele Fehlpässe im Aufbau geleistet“, monierte Jacobeit. Vor allem über die rechte Bassumer Seite wurde es in Person von Wilke Kluge, der Calvin Helms oft narrte, meist gefährlich. Bassum hatte aber auch Glück, dass es in der dritten Minute nach Trikotzupfer an Ole Scharf keinen Elfmeter gab. Auf der anderen Seite verpasste Tobias Cordes per Freistoß an den Pfosten nur knapp das 1:0 (18.). Aber in der 33. Minute war es soweit: Nach einer Ecke von Patrik Remmert stieg Aljoscha Klatte hoch und nickte zur Gästeführung ein. Diese Führung entsprach durchaus dem Verlauf der ersten 45 Minuten.

Jacobeit und sein Trainerpartner Sven Helms sahen sich zum Handeln gezwungen und brachten mit Marvin Zwiebler und Robin Engelhardt frische, wuchtige Kräfte für die Offensive.

Spieler des Spiels: Jendrick Meissner

Sudweyhes Innenverteidiger rückte bei Standards immer auf, setzte seinen wuchtigen Körper ein und erzielte gestern gegen Bassu

Doch erst einmal klingelte es auf der anderen Seite. Und wie! Tobias  Cordes zeigte, was er alles mit seinem rechten Fuß anstellen kann, wenn er die Kugel richtig trifft. In der 53. Minute nahm er halblinks 18 Meter vor dem Tor Maß und schlenzte das Spielgerät zum 2:0 ins lange Eck. TuS-Keeper Lukas Wickbrand hätte drei Meter groß sein müssen, um da etwas ausrichten zu können.

Aber danach war die Sturm- und Drangzeit der Gäste vorbei. Mit sehr starkem Willen rissen die Sudweyher die Partie an sich. Zwar klappte spielerisch weiterhin nicht alles, aber Bassum baute kräftemäßig immer mehr ab. Die Folge: Sudweyhe war nun am Drücker. Und das Team hatte ein Standard-Gespann der besonderen Güte: Maximilian Wirth und Jendrick Meissner, die schon in Brinkum zusammen auf dem Platz standen. 56. Minute: Freistoß Wirth von halbrechts, Kopfball Meissner – 1:2. Die Bassumer beklagten zwar, dass Meissner Bewacher Patrik Remmert gestoßen hätte, aber Schiri Steffen Leseberg ließ das durchgehen. 61. Minute: Ecke Wirth, Kopfball Meissner aus Mittelstürmerposition – 2:2. Und wieder hatte der eigentlich auch recht robuste Remmert das Nachsehen. „Insgesamt hätten wir uns in der zweiten Halbzeit etwas mehr wehren müssen“, haderte Werner. Sudweyhe hätte sogar noch gewinnen können, aber ein Kopfball von Meissners Abwehr-Kollege Max Degenhardt fand knapp nicht sein Ziel (87.).

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

Schlemmen im Sommer: Entdecken Sie kreative Rezepte im Magazin „Küchengeheimnisse“

Schlemmen im Sommer: Entdecken Sie kreative Rezepte im Magazin „Küchengeheimnisse“

Der STERNGLAS Topseller im exklusiven Deal - 50 Euro sparen!

Der STERNGLAS Topseller im exklusiven Deal - 50 Euro sparen!

Meistgelesene Artikel

TuS Sulingen verteidigt „zu naiv“

TuS Sulingen verteidigt „zu naiv“

TuS Sulingen verteidigt „zu naiv“
„Pirat“ Safi entert ESC Geestemünde

„Pirat“ Safi entert ESC Geestemünde

„Pirat“ Safi entert ESC Geestemünde
Menga lobt die „Moral der Truppe“

Menga lobt die „Moral der Truppe“

Menga lobt die „Moral der Truppe“
Löwen schenken den Schwänen die Punkte

Löwen schenken den Schwänen die Punkte

Löwen schenken den Schwänen die Punkte

Kommentare