Alles oder nichts für Bassumer Gilde

Meinhard: „Es wird ein Nervenkrieg“

Die Einzelbilanz von Bassums Luftpistolen-Schütze Pierre Michel ist mit 4:1 Siegen sehr gut. Das sollte so bleiben, damit sich die Sportgilde für das Bundesliga-Finale qualifiziert. ·
+
Die Einzelbilanz von Bassums Luftpistolen-Schütze Pierre Michel ist mit 4:1 Siegen sehr gut. Das sollte so bleiben, damit sich die Sportgilde für das Bundesliga-Finale qualifiziert. ·

Bassum - Wessen Finger zittern als erstes? Bis zum letzten Schuss – und womöglich gar darüber hinaus – muss Luftpistolen-Bundesligist Sportgilde Bassum 98 am Wochenende um die Qualifikation für das Finalturnier Anfang Februar bangen. Sieben von acht Teams der Nord-Gruppe stehen noch zwischen den Stühlen. Über Abstieg, Mittelmaß und Teilnahme an der Endrunde entscheiden Nuancen. Sollte es ganz eng werden, müssen sogar die Statuten als Kriterium herhalten.

Bassum belegt aktuell den vierten Rang, der noch eben so die Qualifikation bedeutet. Die 4:6 Mannschaftspunkte der Sportgilde können bis hin zum Tabellenletzten jedoch gleich fünf weitere Teams aufbieten – auch die beiden Gegner, die ab morgen in Sülfeld warten. Das heißt: Noch nicht mal mit zwei Siegen gegen Berlin (Sonnabend, 17 Uhr) und Fahrdorf (Sonntag, 10 Uhr) dürfen sich die Bassumer in Sicherheit wiegen, denn in Broistedt messen sich parallel vier Liga-Gegner, die der finalerprobten Gilde ebenfalls noch in die Suppe spucken können.

Noch gegenwärtig ist zudem die Erinnerung an die vergangene Saison, als das Team erst auf dem Rückweg im Auto davon erfuhr, dass das Finale erreicht ist. Den Paragraphen, der die Sportgilde zur Endrunde schleuste, hat Coach Michael Meinhard beispielsweise „bis heute nicht verstanden“. Nur ein Faktor ist etwa der direkte Vergleich.

Immerhin: Meinhard und sein Team treten in Bestbesetzung an. Michael Nestruev (Position 1) und Artur Gevorgjan (2) sind gesetzt, bekommen es aber mit schweren Kalibern zu tun, gegen die ein Topwert von 390 Ringen nicht unbedingt reichen muss. Umso wichtiger ist daher eine gute Form der wohl an den Positionen 3 und 4 schießenden Pierre Michel und Albert Grieskamp. „Es wird ein Nervenkrieg“, so Meinhard. · ahe

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Deniz Undav: „Manchmal muss ich mich kneifen“

Deniz Undav: „Manchmal muss ich mich kneifen“

Deniz Undav: „Manchmal muss ich mich kneifen“
Doch kein Doppelpack für die Löwen

Doch kein Doppelpack für die Löwen

Doch kein Doppelpack für die Löwen
Luca Köhnken allein im Löwen-Kasten

Luca Köhnken allein im Löwen-Kasten

Luca Köhnken allein im Löwen-Kasten
Shamsu Mansaray zurück in Rehden

Shamsu Mansaray zurück in Rehden

Shamsu Mansaray zurück in Rehden

Kommentare