Hedtke und Hanke zurück

Phoenix trifft in Oberliga auf Wundertüte

Kreisläuferin Lena Hedtke kehrt in Oldenburg wieder in den Kader zurück. - Foto: G. Müller
+
Kreisläuferin Lena Hedtke kehrt in Oldenburg wieder in den Kader zurück.

Oldenburg - Die deutliche 20:36-Niederlage in Petersfehn haben die Oberliga-Handballerinnen der HSG Phoenix bereits abgehakt – zu groß war der Leistungsunterschied zum Tabellenzweiten. „Wir haben das hingenommen – und weiter geht es“, schaut Mannschaftsführerin Nadine Berger wieder nach vorne.

Viel leichter wird aber auch die kommende Aufgabe beim VfL Oldenburg III (Anwurf Sonntag, 16.00 Uhr) für die Mannschaft von Trainer Thomas Reinberg nicht werden. Zwar steht der Gegner „nur“ im Tabellenmittelfeld, zeigt in den Punktspielen aber zwei unterschiedliche Gesichter: Während in der Fremde Erfolgserlebnisse Seltenheitswert besitzen, gab es in heimischer Halle bisher erst eine Niederlage.

„Oldenburg ist die einzige Mannschaft neben Garrel, die zu Hause mit Harz spielt. Das ist schon eine große Umstellung. Man muss ganz anders werfen und abrollen“, hat Berger eine Erklärung für die Heimstärke des Gegners.

Langzeitverletzte kehren zurück

Darüber hinaus erhält der Gastgeber ab und an mal Verstärkung aus der eigenen A-Jugend – und die spielt immerhin in der Oberliga. Die Besetzung des Kontrahenten bleibt also zunächst einmal eine Wundertüte. „Aber das ist schon okay. Damit müssen wir leben“, sieht die Leistungsträgerin die Ungewissheit pragmatisch.

Positiv stimmt Berger vor allem, dass bis auf die Langzeitverletzten alle Spielerinnen einsatzfähig sind: „Es ist gut, dass Lena Hedtke und Jaqueline Hanke wieder mit an Bord sind“, freut sich die 32-Jährige über mehr Optionen gegen die favorisierten Oldenburgerinnen.

ntr

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Kowalskis Glanztaten für die Katz‘ – 31:32

Kowalskis Glanztaten für die Katz‘ – 31:32

Kowalskis Glanztaten für die Katz‘ – 31:32
Roschlaub rettet Rehdens Remis

Roschlaub rettet Rehdens Remis

Roschlaub rettet Rehdens Remis
Großer Respekt vor „Koloss“ Lukimya

Großer Respekt vor „Koloss“ Lukimya

Großer Respekt vor „Koloss“ Lukimya
Die Kabbelei um Platz drei

Die Kabbelei um Platz drei

Die Kabbelei um Platz drei

Kommentare