Kreisreitertag der Pferdesportverbände Diepholz und Nienburg mit guter Beteiligung

Meeresberg ist Teamsieger

Viele strahlende Gesichter: Platz eins bis drei im Mannschaftswettbewerb beim Kreisreitertag in Hoya holten mit der RSG Meeresberg (Mitte), dem RV Heiligenrode (l.) und dem RC Sport Harpstedt Vereine aus dem Kreis Diepholz.

Diepholz/Hoya - Die Reitsportgemeinschaft Meeresberg hat den Mannschaftswettbewerb beim Kreisreitertag der Pferdesportverbände Diepholz und Nienburg gewonnen. Damit sicherten sich die jungen Pferdesportler des Vereins aus Ehrenburg nach den Pony-Wimpel bei den Kreismeisterschaften in Frühjahr jetzt zum Saisonabschluss einen weiteren Mannschaftstitel. Auch Platz zwei und drei beim beliebten Mannschaftsvergleich der Reitvereine holten in der Landesreitschule Hoya Teams aus dem Kreis Diepholz.

Für das von Lisa Kreitel vorgestellte Team der RSG Meeresberg ritten Luisa Kaluscha, Jolina Thomas, Michelle Hannekum und Zoe Windhorst. Zusammen erreichten sie 302 Punkte. Über Platz zwei freuten sich Saskia Tischer, Merit Rullhusen, Melina Dierks und Theresa Linda Schiller vom RV Heiligenrode. Das Team um Mannschaftsführerin Carina Schiller kam auf 290 Punkte. Rang drei holten Luisa Mahlstedt, Michelle Stöver, Jannie Brüning und Lukas Brüning vom RC Sport Harpstedt. Das von Julie Brüning vorgestellte Team holte ebenfalls 290 Punkte. Darum musste ein Staffellauf entscheiden, wer Platz zwei oder drei erreicht.

Insgesamt waren 29 Mannschaften am Start. „Das ist ein zufriedenstellendes Ergebnis“, erklärt der Vorsitzende des Kreispferdesportverbandes Diepholz, Uwe Stradtmann.

Der Kreisreitertag spricht Junioren der Leistungsklassen 0 und 6 an. Viele heute erfolgreiche Pferdesportler aus dem Kreis Diepholz haben in der Vergangenheit auf dem Kreisreitertag erste Turnierluft geschnuppert. Entsprechend beliebt ist der Tag bei den jungen Pferdesportlern. „Es fahren alle gerne nach Hoya“, weiß Uwe Stradtmann. In der Landesreitschule an einem Wettkampf teilzunehmen sei schon etwas Besonderes.

Aufgefallen ist ihm der gute Zusammenhalt unter den Vereinen. „Es beeindruckend, was auf die Beine gestellt werden kann, wenn jeder mit anfasst“, freut sich der Bassumer. - srf

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Stuttgart patzt gegen Kiel - Bochum verspielt Sieg

Stuttgart patzt gegen Kiel - Bochum verspielt Sieg

Kunsthandwerker-Markt im Müllerhaus Brunsbrock

Kunsthandwerker-Markt im Müllerhaus Brunsbrock

Fronten im Katalonien-Konflikt verhärten sich

Fronten im Katalonien-Konflikt verhärten sich

Malteser Hospizgruppe feiert 25-jährigen Bestehen

Malteser Hospizgruppe feiert 25-jährigen Bestehen

Meistgelesene Artikel

Gebeutelt nach Oldenburg

Gebeutelt nach Oldenburg

FC Sulingen als zweitfairstes Fußballteam des Landes ausgezeichnet

FC Sulingen als zweitfairstes Fußballteam des Landes ausgezeichnet

Wagenfelds Marcordes nach 0:6 in Stuhr: „Absoluter Ausnahmezustand“

Wagenfelds Marcordes nach 0:6 in Stuhr: „Absoluter Ausnahmezustand“

Miklis trifft beim 2:0 doppelt

Miklis trifft beim 2:0 doppelt

Kommentare