Sudweyhe verliert 6:12 / Heiligenrode Sechster

Mauz-Team knapp an Bronze vorbei

Sudweyhe - In der Frauenklasse hatten mit dem TSV Heiligenrode und dem TuS Sudweyhe zwei hiesige Vereine die Qualifikation für die „Deutsche“ im Korbball geschafft. Vor allem der TuS war mit diesem Saisonergebnis schon sehr glücklich – und durfte sich über eine große Zugabe freuen.

„Wir haben eine starke Vorrunde gespielt und damit das Halbfinale erreicht. Das ist für uns das Sahnehäubchen gewesen, damit durften wir nicht rechnen“, freute sich Coach Mauz.

Zwar war mit dem späteren Deutschen Meister TuS Eisbergen die Hürde in der Vorschlussrunde zu hoch (2:10), doch im kleinen Finale sollte es Bronze werden. Hier kam es zum Duell der beherrschenden Vereine der 1980er Jahre: Der TuS Sudweyhe traf auf die TG 48 Schweinfurt. Und nach dem Sudweyher 2:0 sah es tatsächlich nach einer Überraschung aus, doch dann berappelten sich die Fränkinnen und bekamen das Spiel mehr und mehr in den Griff.

„Am Ende haben uns wohl ein wenig die Kräfte verlassen“, resümierte Mauz. Seine Mannschaft unterlag mit 6:12. „Aber mit Platz vier bin ich sehr glücklich“, erklärte Mauz trotz der Niederlage zum Abschluss.

Unglücklich verlief das Turnier für den TSV Heiligenrode. Schon nach zwei Vorrundenniederlagen am ersten Turniertag war das Halbfinale unerreichbar: „Der Spielmodus ist wie er ist, man muss sofort hellwach sein, wenn man ins Halbfinale will; wir waren es dieses Mal nicht“, zeigte sich Trainerin Schnelle etwas enttäuscht. Am zweiten Turniertag blieb nur noch das Spiel um Platz fünf, wo der TSV auf Bergrheinfeld traf und am Ende knapp mit 9:10 unterlag. „Unglaublich: Jessica Pwalowski wurde bei einem Distanzwurf den Ellenbogen ins Gesicht gerammt, sie hat sich einen Zahn angerissen. Ich hätte den Mädels einen versöhnlichen Abschluss gegönnt“, kommentierte Dagmar Schnelle.

Deutscher Meister wurde der TuS Eisbergen nach einem 9:8 im Finale gegen die SG Findorff. · she

Puzzle-Action und Stress auf dem Bau

Puzzle-Action und Stress auf dem Bau

Kooperationsspiele im Aufwind

Kooperationsspiele im Aufwind

Gestörte Feier nach Wolfsburger Rettung in Braunschweig

Gestörte Feier nach Wolfsburger Rettung in Braunschweig

Von wegen untendrunter: Unterwäsche trägt man nun sichtbar

Von wegen untendrunter: Unterwäsche trägt man nun sichtbar

Meistgelesene Artikel

Sulinger Sause: „Oberliga, Oberliga, hey, hey, hey“

Sulinger Sause: „Oberliga, Oberliga, hey, hey, hey“

Mit Hans und Helmut

Mit Hans und Helmut

Barnstorfs Abstieg besiegelt

Barnstorfs Abstieg besiegelt

Souveräner Auftritt und ein glücklicher Youngster

Souveräner Auftritt und ein glücklicher Youngster

Kommentare