Matthias Kastens erzielt Melchiorshausens Siegtor nach klarem Chancenplus erst in der 87. Minute

Was lange währt, wird endlich gut

Drei Minuten vor dem Ende erlöste Melchiorshausens Kapitän Matthias Kastens mit dem Siegtor zum 1:0.
+
Drei Minuten vor dem Ende erlöste Melchiorshausens Kapitän Matthias Kastens mit dem Siegtor zum 1:0.

Melchiorsh. - Fußball-Landesligist TSV Melchiorshausen hat gestern einiges dafür getan, um sich nicht in unteren Gefilden der Liga einzunisten. Das Team von Trainer Wilco Freund setzte sich durch ein Freistoßtor von Matthias Kastens in der 87. Minute mit 1:0 (0:0) beim SV Hemelingen durch.

Entsprechend erleichtert war Freund nach dem Abpfiff: „Aufgrund der Mehrzahl der klaren Chancen haben wir uns den Sieg verdient. Aber irgendwie war mir gegen Ende des Spiels klar, dass es wohl kein Tor aus dem Spiel heraus geben würde, sondern ein Standard das Match womöglich entscheidet.“

So kam es dann ja auch. Im ersten Abschnitt dominierten die Gäste die Partie 30 Minuten lang ganz klar. Aber mit der Chancenverwertung war es nicht so weit her. Nach sechs Minute passte Lars Behrens nach innen, doch Felix Cohrs verpasste um Haaresbreite. Cohrs hätte fünf Minuten später dann das 1:0 erzielen können, doch nach Pass von Kassim Evers landete sein Heber aus 18 Metern über der Querlatte. Und dann war auch noch Pech im Spiel, denn in der 20. Minute knallte Lucas Chwolka die Kugel aus zwölf Metern nur ans Lattenkreuz. „Danach haben wir etwas den Faden verloren und nicht mehr so den Ballbesitz gesucht“, bemängelte Freund. Hemelingen kam zwar etwas auf, aber der diesmal aufgebotene Sascha Kleemann musste im Melchiorshauser Kasten keine Schwerstarbeit verrichten.

Kunstschuss von

der Strafraumkante

In der zweiten Halbzeit entwickelte sich eine Partie auf Augenhöhe, wobei die Gäste nach wie vor mehr Ballbesitz aufweisen konnten. Das hätte aber ohne einen Schuss Genialität ihres Kapitäns nichts gebracht. Drei Minuten vor dem Ende wurde der eingewechselte Tim Cohrs unmittelbar vor der Strafraumkante gefoult. Matthias Kastens legte sich die Kugel zurecht und zirkelte das Spielgerät an der Mauer vorbei zum von den Gästen umjubelten 1:0-Siegtreffer ins Netz.

töb

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Leidenschaft reicht nicht: Fehlstart nach Hummels-Eigentor

Leidenschaft reicht nicht: Fehlstart nach Hummels-Eigentor

Bescheidener Auftritt: DFB-Frauen nur 0:0 gegen Chile

Bescheidener Auftritt: DFB-Frauen nur 0:0 gegen Chile

Biathlon: Der Kader der deutschen Damen für die Saison 2021/22

Biathlon: Der Kader der deutschen Damen für die Saison 2021/22

Biathlon: Der Kader der deutschen Herren für die Saison 2021/22

Biathlon: Der Kader der deutschen Herren für die Saison 2021/22

Meistgelesene Artikel

Heiligenfeldes Björn Isensee: Alles unkompliziert – einfach „Isy“

Heiligenfeldes Björn Isensee: Alles unkompliziert – einfach „Isy“

Heiligenfeldes Björn Isensee: Alles unkompliziert – einfach „Isy“
Gabel: „Wir sind voll im Wettkampfmodus“

Gabel: „Wir sind voll im Wettkampfmodus“

Gabel: „Wir sind voll im Wettkampfmodus“
Knacker dominiert und feiert Start-Ziel-Sieg

Knacker dominiert und feiert Start-Ziel-Sieg

Knacker dominiert und feiert Start-Ziel-Sieg

Kommentare