Offensivmann kommt vom TSV Dollbergen

Marian Pingel kehrt zum FC Sulingen zurück

+
Ist vielseitig einsetzbar und sorgt vor allem über die Flügel für Gefahr: Rückkehrer Marian Pingel (l.) vom FC Sulingen.

Sulingen - So wirklich weg war Marian Pingel beim FC Sulingen ja eigentlich nie. Der Offensivmann, der den Bezirksligisten nach der Hinrunde verlassen hatte, verpasste als Zuschauer fast kein Heimspiel der Nordsulinger.

„Als die Zuschauer ihm dann vorgehalten haben, dass er ja gleich wieder bei uns spielen könnte, musste ich ab und zu schmunzeln“, gestand FC-Trainer Stefan Rosenthal. Denn die Fans konnten ja nicht wissen, dass er und Pingel seit März längst einig über eine Rückkehr waren.

Zur neuen Saison kehrt der Stürmer, der in Sulingen eher fürs offensive Mittelfeld eingeplant ist, zurück. Wie bei seinem ersten Gastspiel für den FCS, das im vorigen Sommer begann, lebt der 30-Jährige weiter in der Nähe von Hannover, zum Training düst er aber nach Feierabend von seinem Arbeitsplatz in Hoya los. 

„Weil Marian aber in der Nähe seines Wohnorts Fuß fassen wollte, schloss er sich dem TSV Dollbergen in der Kreisliga an – aber da hat es ihm wohl nicht so gefallen“, urteilte der 39-jährige Rosenthal angesichts Pingels regelmäßiger Heimspiel-Besuche. Dort unterstützte der „verlorene Sohn“ die Mannschaft seines Schwagers Richard Fiterer. - ck

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Wie man Blühstreifen für Insekten fördert

Wie man Blühstreifen für Insekten fördert

Acht Menschen sterben durch Schüsse in Hanau

Acht Menschen sterben durch Schüsse in Hanau

Auf Art-Safari durch Kapstadt

Auf Art-Safari durch Kapstadt

Durch Belfast mit einem Ex-Terroristen

Durch Belfast mit einem Ex-Terroristen

Meistgelesene Artikel

Abstiegsgefährdete HSG Barnstorf/Diepholz erwartet schussstarke HSG Delmenhorst

Abstiegsgefährdete HSG Barnstorf/Diepholz erwartet schussstarke HSG Delmenhorst

Personalprobleme: Kirchweyhes tiefer Absturz

Personalprobleme: Kirchweyhes tiefer Absturz

Ferent fordert vor Kellerduell: „Wir müssen Leistung bringen“

Ferent fordert vor Kellerduell: „Wir müssen Leistung bringen“

Duo vertraut sich blind: Unterwegs mit zwei Profi-Handball-Schiris

Duo vertraut sich blind: Unterwegs mit zwei Profi-Handball-Schiris

Kommentare