Trainer-Trio des TuS St. Hülfe-Heede siegt

Jan Maieli: Rücktritt aus persönlichen Gründen

Jan Maieli
+
Jan Maieli

Kreis-Diepholz - ST. HÜLFE-HEEDE · „Ich bin aus persönlichen Gründen als Trainer zurückgetreten. Da war kein Theater“, versichert Jan Maieli, bislang Coach beim Fußball-Kreisligisten TuS Sankt Hülfe-Heede.

Da der 37-Jährige in der vergangenen Woche Schichtdienst hatte, wäre er bei den Auswärtspartien in Kirchdorf und Bassum sowieso nicht dabei gewesen. Verantwortlich für die Mannschaft sind der bisherige Co-Trainer Nils Jacobsen, Betreuer Andre Haßfeld und Mittelfeldakteur Romulus-Ovidiu Muresan-Kis. Und das klappte gleich ganz ordentlich, denn unter dem neuen Trio gewann der TuS Sankt Hülfe-Heede beim TuS Kirchdorf (2:0) und beim TSV Bassum II (2:1). Zur neuen Saison heißt der Trainer dann Romulus-Ovidiu Muresan-Kis. Jan Maieli legt jetzt erst einmal eine Pause ein.

Übrigens: Nach der Rückkehr von seinem Auslandssemester in der Türkei hat sich Offensivakteur Johannes Hillebrenner GW Mühlen, dem Tabellenzweiten der Bezirksliga 4 (Weser-Ems), angeschlossen. Hier stürmt bereits der ehemalige Sankt Hülfer Torjäger Aydin Sünün, der für GW Mühlen bislang 23 Tore erzielt hat. · mbo

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

Twistringer Trainerkarussell springt an

Twistringer Trainerkarussell springt an

Twistringer Trainerkarussell springt an
„Der Funke hat gefehlt“

„Der Funke hat gefehlt“

„Der Funke hat gefehlt“
Kues’ Traumschuss ins Glück: 60-Meter-Treffer sichert Vilsens 2:0 gegen die TSG

Kues’ Traumschuss ins Glück: 60-Meter-Treffer sichert Vilsens 2:0 gegen die TSG

Kues’ Traumschuss ins Glück: 60-Meter-Treffer sichert Vilsens 2:0 gegen die TSG
Bjarne Meyer überzeugt in mehreren Mittelfeld-Rollen

Bjarne Meyer überzeugt in mehreren Mittelfeld-Rollen

Bjarne Meyer überzeugt in mehreren Mittelfeld-Rollen

Kommentare