Luftpistolenschützen starten künftig in der zweiten Bundesliga / Bonne steigert sich

SV Haendorf feiert Aufstieg

Schafften mit der Luftpistole den Aufstieg in die zweite Bundesliga (von links): Timon Cordes, Jens Frieling, Hans Kleinert, Anneliese Neugebauer, Trainer Bernd Cordes und Marc Bonne vom Schützenverein Haendorf.
+
Schafften mit der Luftpistole den Aufstieg in die zweite Bundesliga (von links): Timon Cordes, Jens Frieling, Hans Kleinert, Anneliese Neugebauer, Trainer Bernd Cordes und Marc Bonne vom Schützenverein Haendorf.

Haendorf - In der nächsten Saison werden die Wege für den Schützenverein Haendorf weiter werden. Die Mannschaft um Trainer Bernd Cordes konnte sich mit dem dritten Platz beim LuftpistolenAufstiegswettkampf in Hannover das Ticket für die zweite Bundesliga sichern. Damit erreichte sie das am Saisonbeginn gesteckte Ziel.

Im ersten Durchgang lief es noch nicht ganz rund. Besonders Marc Bonne setzte sich sehr unter Druck und konnte seine Leistung noch nicht ganz abrufen. Auch bei Uwe Habighorst war noch Luft für den zweiten Durchgang. Die Haendorfer lagen damit auf Platz vier, knapp hinter der zweiten Mannschaft des Bundesligisten SB Broistedt. Doch es waren nur sechs Ringe Rückstand auf den Aufstiegsplatz. Dagegen hatten sie bereits 21 Ringe Vorsprung auf die fünftplatzierte Mannschaft aus Eutin.

Im zweiten Durchgang gelang es den Haendorfern, sich noch einmal zu steigern. Marc Bonne legte seine Nervosität ab und verbesserte sich um 21 Ringe auf 373 Ringe. Bestleistung in seinem Team! Allerdings bauten Hans Kleinert und Timon Cordes geringfügig ab. Da sich Jens Frieling und Uwe Habighorst wie Marc Bonne steigern konnten, sprangen am Ende 20 Ringe mehr heraus als noch im ersten Durchgang. Die zweite Mannschaft des Schützenbunds Broistedt brach dagegen völlig ein. Dadurch gelang es den Haendorfern, an der Bundesligareserve vorbeizuziehen. Da die Mannschaft um Bernd Cordes auch den SV Eutin hinter sich halten konnte, schoben die fünf Sportler sich einen Platz nach vorne.

Platz drei bedeutet den Aufstieg für den kleinen Ort bei Asendorf. Nun geht die Planung für die zweite Bundesliga los. Dort dürfen sich Haendorfer Schützen auf Gegner aus Schleswig-Holstein und ganz Niedersachsen einstellen.

vo

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Großbritannien und Japan erinnern an Weltkriegsende

Großbritannien und Japan erinnern an Weltkriegsende

Bayerns Tor-Kannibalen wollen "ganz oben stehen"

Bayerns Tor-Kannibalen wollen "ganz oben stehen"

FC Bayern überrollt Barça - Nach irrem 8:2 auf Endspielkurs

FC Bayern überrollt Barça - Nach irrem 8:2 auf Endspielkurs

Günstige Paradiese: Wer hier lebt, muss nie wieder arbeiten gehen

Günstige Paradiese: Wer hier lebt, muss nie wieder arbeiten gehen

Meistgelesene Artikel

„Ans Aufhören habe ich nie gedacht“

„Ans Aufhören habe ich nie gedacht“

Torge Rittmeyer überzeugt bei Wetschens 3:1

Torge Rittmeyer überzeugt bei Wetschens 3:1

Asagan bügelt Klattes Fehler aus

Asagan bügelt Klattes Fehler aus

Ab in die legendäre Garage

Ab in die legendäre Garage

Kommentare