Startnummer 29

Sportgilde Bassum 98 in der deutschen Oberklasse

+
Mit diesem Team holte sich die Sportgilde Bassum 98 DM-Bronze (hinten v.l.): Valerij Samojlenko, Pierre Michel, Olena Kostevych, Antje Noeske, Günter Hettig und Albert Grieskamp sowie (vorn v.l.): Trainer Michael Meinhard, Artur Gevorgjan und Sascha Sandmann. Zum Kader zählte zudem noch Michael Nestruev.

Sportgilde Bassum 98 - In Bassum gibt es schon seit vielen Jahren die Bundesliga zu bestaunen: Im Sportschießen mit der Luftpistole. Nachdem dort zuerst der SV Bassum von 1848 aktiv war, gab es einige Jahre sogar zwei Bundesliga-Mannschaften in der Lindenstadt zu bewundern. Die SSGi Bremen-Bassum hatte den Aufstieg in das Oberhaus des Deutschen Schützenbundes geschafft.

Nachdem Bassum von 1848 zwischenzeitlich den Gang in die 2. Bundesliga antreten musste, hat sich die Gilde als fester Bestandteil der Bundesliga arriviert – und ist Dauergast beim Bundesliga-Finale der besten acht Mannschaften Deutschlands.

Zwischenzeitlich hat sich der Verein in Sportgilde Bassum 98 umbenannt. Dies änderte jedoch nichts an den nationalen Erfolgen des Teams. Im abgelaufenen Jahr konnte die Sportgilde nun den größten Erfolg in seiner langen Bundesliga-Karriere feiern: Bronze-Medaille im DM-Finale. Für dieses Finale qualifizierten sich die Lindenstädter als Meister der Bundesliga Gruppe Nord. Nach einem knappen 3:2-Sieg im Viertelfinale gegen die HSG München wartete im Halbfinale mit der SGi Waldenburg ein alter Bekannter. „Wie schon in vielen Begegnungen der Vorjahre zogen wir gegen die Bayern auch dieses Mal den Kürzeren“, hatte der Trainer Michael Meinhard ein Déjà-vu-Erlebnis.

Dann aber, im Kampf um den dritten Platz, gab es einen umjubelten Erfolg gegen die SB Broistedt. Die Bronzemedaille war der Lohn einer tollen Saison.

Dieser Erfolg ist jedoch auch ein Ergebnis der langen Aufbauarbeit der beiden Trainer Artur Gevorgjan und Michael Meinhard. Sie haben das Team zu einer eingeschworenen Gemeinschaft geformt. „Wir sind wie eine große Familie“, lobt Meinhard den guten Teamgeist. Und erwähnt dabei besonders die Ukrainerin Olena Kostevych. „Obwohl Olena nicht deutsch spricht, bringt sie sich sehr gut in Mannschaft ein“, stellt Meinhard fest.

Ein Erfolgsgarant ist aber auch die Aufgabenteilung der beiden Trainer. Während Ex-Olympiastarter Artur Gevorgjan mit seiner großen internationalen Erfahrung sehr viel im Mental- und Technikbereich mit den Schützen arbeitet, kümmert sich Michael Meinhard um die gesamte Organisation rund um die Bundesliga-Mannschaft. Zusammen analysiert das Duo die Trainingsleistungen und entscheidet dann über die Mannschaftsaufstellung. Mit diesem Erfolgsrezept strebt die Gilde auch in dieser Saison die Qualifikation für das Bundesliga-Finale an – muss dafür jedoch am abschließenden Wettkampfwochenende möglichst zwei Siege einfahren.

tau

Mehr zum Thema:

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Meistgelesene Artikel

Arambasic geht das Herz auf

Arambasic geht das Herz auf

Kreisauswahl gewinnt Sichtungsturnier

Kreisauswahl gewinnt Sichtungsturnier

Sogar Kasperlik trifft ins Tor

Sogar Kasperlik trifft ins Tor

HSG Barnstorf/Diepholz unterliegt in Edewecht – 28:33

HSG Barnstorf/Diepholz unterliegt in Edewecht – 28:33

Kommentare