Luftpistolen-Bundesligist tritt morgen in Brühl gegen Wechmar an

Bassums weite Anreise für nur einen Wettkampf

+
Bassums Stefan Papstmann fährt bereits heute mit einigen Kollege zum Wettkampf nach Brühl.

Bassum - Ins Land des Karnevals reisen die Luftpistolenschützen des SV Bassum von 1848. Im rheinischen Brühl trifft der Bundesligist morgen Nachmittag auf den SV Wechmar aus Thüringen.

„Eine weite Anreise für nur einen Wettkampf“, meint Sportleiter Jens Voß, „wir werden bereits am Freitag Richtung Bonn fahren, weil wir unsere Trainingsmöglichkeit schon am Samstag um 12.00 Uhr haben.“ Sportlich gesehen ein wichtiger Wettkampf. Gewinnen die Bassumer gegen den derzeitigen Tabellenletzten, sind sie mit Sicherheit alle Abstiegssorgen los. Doch das sieht einfacher aus als es ist. „Die Mannschaft aus Wechmar ist besser als ihr Tabellenplatz aussagt“, erklärt Voß, „sie hatten bisher überwiegend richtig schwere Gegner und daher noch nicht so die Möglichkeit, Punkte zu sammeln.“

Das bedeutet für den Tabellenfünften: aufpassen und mit voller Konzentration an den Stand gehen. Auch an der Setzliste kann man sehen, dass die 48er nicht als Favorit ins Rennen gehen. „Dennoch rechnen wir uns Chancen aus, die Mannschaft zu schlagen“, erklärt Voß. Der Druck liegt nicht bei uns, wir haben Punkte auf dem Konto.“

Mohnke muss auf

Fahrt verzichten

So können die Lindenstädter fast in Bestbesetzung nach Brühl fahren. „Das ist logistisch für mich fast nicht zu machen“, sagt Martin Mohnke: „Ich müsste Freitag Urlaub nehmen und wäre erst am Sonntag wieder zu Hause.“ Für ihn sind es 720 km nach Brühl.

Somit baut Voß auf die bewährte Mannschaft. „Ich rechne damit, dass dieser Wettkampf erst mit den letzten Schüssen entschieden wird“, schätzt der Sportleiter die Lage ein. Heute werden bereits Sascha Sandmann, Denis Rother und Stefan Pabstmann mit nach Brühl fahren. Morgen stoßen dann Peter Benne und Albert Grieskamp dazu.

vo

Entsetzen bei Bad Boys nach WM-Aus

Entsetzen bei Bad Boys nach WM-Aus

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski

XXL-Faschingsparty in Bothel

XXL-Faschingsparty in Bothel

Meistgelesene Artikel

Arambasic geht das Herz auf

Arambasic geht das Herz auf

Verlängert: Sportlerwahl im Landkreis Diepholz - stimmen Sie hier ab!

Verlängert: Sportlerwahl im Landkreis Diepholz - stimmen Sie hier ab!

Ein Strahl plus Krakenarme

Ein Strahl plus Krakenarme

Kreisauswahl gewinnt Sichtungsturnier

Kreisauswahl gewinnt Sichtungsturnier

Kommentare