Lüdeke köpft 2:2 gegen SC Vahr Blockdiek / Fußball-Landesligist patzt bei Gegentoren

Melchiorshausen verschenkt Sieg

+
Melchiorshausens Tim Cohrs (M.) zwang am Sonnabend in der Schlussphase Vahrs Torhüter Jonas Heigl mit einem Kopfball zu einer Glanzparade.

Melchiorshausen - Viertes Unentschieden in Folge: In einer niveauarmen Begegnung kam der Bremer Fußball-Landesligist TSV Melchiorshausen am Sonnabend vor 70 Zuschauern gegen den SC Vahr Blockdiek nicht über ein 2:2 (1:2) hinaus. Für Melchiorshausens Spartenleiter Heiner Böttcher war das allerdings zu wenig: „Wir haben zwei Punkte verschenkt.“ Eines ärgerte ihn: „Bei den Gegentoren haben wir richtig mitgeholfen.“ Der Tabellenachte zeigte aber auch Schwächen im Abschluss, ließ etliche Chancen ungenutzt.

Max Jacobs brachte das Team von Trainer Reiner Klausmann mit 1:0 (20.) in Front. Der Stürmer hatte aus sechs Metern eine Vorlage von Jonas Lüdeke verwertet. Danach bestimmten die Hausherren das Spiel, gingen aber zu großzügig mit ihren Möglichkeiten um: Felix Cohrs brachte gleich zweimal nicht den Ball an Vahrs Keeper Jonas Heigl vorbei (25./28.). Und Max Jacobs scheiterte ebenfalls am Schlussmann (31.). „Wir hätten viel höher führen müssen“, haderte Böttcher. Das rächte sich: Andreas Kaboth schob zum 1:1 (37.) ein. „Da haben wir in der Abwehr gepennt“, schimpfte der Abteilungsleiter. Es kam für die Heimmannschaft noch dicker: Melchiorshausens Thorben Kaiser spielte einen zu kurzen Rückpass auf Torwart Jens Ruscher. Vahrs Behzad Hosseini-Akhavan nahm das Geschenk dankend an und stellte mit dem Tor zum 2:1 (37.) das Spiel auf den Kopf.

Nach dem Seitenwechsel bemühten sich die Platzherren (seit sieben Partien ungeschlagen) verstärkt um den Ausgleich. Felix Cohrs (53.) und Max Jacobs (Lupfer/60.) vergaben das 2:2. Besser machte es schließlich Jonas Lüdeke: Nach einer Kopfball-Stafette nickte er die „Pille“ nach einer Vorlage von Felix Cohrs ins Tor (63.). Die Gäste standen auch in der Folgezeit nur hinten drin, taten für die Offensive nichts. Melchiorshausen wollte dagegen mehr. So verhinderte Jonas Heigl bei einem Kopfball von Tim Cohrs mit einer Glanzparade einen Rückstand (70.). Die letzte Chance besaß Max Jacobs, doch zielte er neben den Pfosten (74.). Böttcher hatte genug gesehen: „Das war ein schlechtes Spiel von beiden Seiten.“

mbo

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

Räikkönen düpiert Vettel mit Fahrt auf die Pole

Räikkönen düpiert Vettel mit Fahrt auf die Pole

Sommerwetter in Deutschland: Ansturm auf Freibäder und Seen

Sommerwetter in Deutschland: Ansturm auf Freibäder und Seen

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Meistgelesene Artikel

TuS Sulingen steigt dank 2:0-Sieg gegen Pattensen in die Oberliga auf

TuS Sulingen steigt dank 2:0-Sieg gegen Pattensen in die Oberliga auf

Souveräner Auftritt und ein glücklicher Youngster

Souveräner Auftritt und ein glücklicher Youngster

Kantersieg für die Katz’: Melchiorshausen steigt ab!

Kantersieg für die Katz’: Melchiorshausen steigt ab!

Humor ist, wenn man trotzdem lacht

Humor ist, wenn man trotzdem lacht

Kommentare