Hugues M’bossa übernimmt Fußball-Bezirksligist BSV Rehden II bis zum Saisonende

Lösung in der Trainerfrage

+
Ab sofort ist Hugues M’bossa Trainer des BSV Rehden II. Er bleibt aber auch Assistenzcoach des Regionalliga-Teams.

Rehden - Von Arne Flügge. Eine Woche vor dem Punktspielstart beim TuS Drakenburg hat Fußball-Bezirksligist BSV Rehden II in der Trainerfrage eine Lösung gefunden.

Hugues M’bossa, Co-Trainer des Regionalligisten, wird ab sofort die Verantwortung bei der Rehdener Reserve übernehmen. Ihm wird als Assistent Dominik Klatte zur Seite stehen. „Wir haben vollstes Vertrauen in die Beiden und sind sicher, dass die zweite Mannschaft den Klassenerhalt in der Bezirksliga schaffen kann“, erklärt Rehdens Teammanager Peter Schöne. Rehden II ist derzeit Elfter mit nur zwei Punkten Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz.

Nach der Trennung von Trainer Jörg Winkelmann und der freiwilligen Demission seines Nachfolgers Jannik Schilling schwebte der Bezirksligist quasi in einem luftleeren Raum, zumal gleich zehn Spieler den Verein im Winter verlassen haben. Mit Leuten aus der Dritten, der A-Jugend sowie Reservisten der ersten Herren soll M’bossa nun eine schlagkräftige Truppe auf die Beine stellen. „Als ich gefragt wurde, habe ich sofort zugesagt Es ist eine spannende Aufgabe“, sagt der 41-Jährige, der früher einmal für den Barnstorfer SV gespielt hat.

Erst einmal haben sich Club und Trainer auf eine Zusammenarbeit bis zum Saisonende geeinigt. „Danach werden wir uns zusammensetzen und ein neues Konzept für die zweite Mannschaft erarbeiten“, kündigt Schöne an. Auch wird bereits der Trainermarkt sondiert. Schöne: „Wir sind in Gesprächen.“

Schließlich wird Hugues M’bossa seinen Job als Co-Trainer von Stefan Stuckenberg bei der Regionalliga-mannschaft nicht aufgeben. Er wird somit zu einem wichtigen Bindeglied zwischen den Teams. „Der Klassenerhalt hat die oberste Priorität“, sagt M’bossa, „es wäre nicht von Vorteil, wenn Spieler aus der Ersten in der Kreisliga oder der Kreisklasse Spielpraxis sammeln müssten, wenn sie nach einer Verletzung noch Rückstand haben.“

Den Spagat zwischen beiden Teams wird der vierfache Familienvater hinbekommen, wie er sagt. „Erste und Zweite spielen nur sehr selten an einem Tag. Ich denke, das wird kein Problem“, erläutert M’bossa, zumal er in Dominik Klatte einen Co-Trainer an seiner Seite hat, der ihn im Fall der Fälle jederzeit vertreten kann. Auch wird die Reserve häufig trainieren, wenn der Regionalligist einen trainingsfreien Tag hat. „Ich glaube, es wird gut funktionieren“, sagt der neue Rehden-Trainer. Zumal M’bossa und Stuckenberg sehr gut harmonieren, ohnehin im täglichen Austausch sind.

„Wir haben lange hin- und herüberlegt. Doch wir denken, dass diese Lösung erstmal die beste für alle Mannschaften ist“, meint Manager Schöne: „Hugues kennt unsere Spieler, das Umfeld in Rehden. Das passt alles zusammen.“ Natürlich müssten alle nach der Absagenflut im Winter nun „noch enger zusammenrücken“, erklärt der 58-Jährige. Schließlich sitzt dem BSV Rehden II auch die Zeit im Nacken. Am Donnerstagabend wurde erstmals trainiert, und das neu zusammengestellte Team muss sich nun finden. „Ich denke aber, dass in der Mannschaft genügend Potenzial steckt, um möglichst schnell zusammenzuwachsen.“ Nicht zu vergessen die Qualität, wenn künftig vermehrt Regionalligaspieler und A-Jugendliche aus der Niedersachsenliga auflaufen werden.

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Mehr als 90 Tote infolge von Unwettern in Sri Lanka

Mehr als 90 Tote infolge von Unwettern in Sri Lanka

Meistgelesene Artikel

Coach „Jockel“ Behrens vor Abschiedsspiel

Coach „Jockel“ Behrens vor Abschiedsspiel

Souveräner Auftritt und ein glücklicher Youngster

Souveräner Auftritt und ein glücklicher Youngster

Kantersieg für die Katz’: Melchiorshausen steigt ab!

Kantersieg für die Katz’: Melchiorshausen steigt ab!

Humor ist, wenn man trotzdem lacht

Humor ist, wenn man trotzdem lacht

Kommentare