Linkshänder steht TuS Sulingen daheim gegen TV Gut Heil Spaden wieder zur Verfügung / Engelke baut keinen Druck auf

Frohnatur Björn Meyer großer Hoffnungsträger

Der 25-jährige Björn Meyer (beim Wurf) steht dem TuS Sulingen nach längerer Verletzungspause im Heimspiel gegen den TV Gut Heil Spaden wieder zur Verfügung.
+
Der 25-jährige Björn Meyer (beim Wurf) steht dem TuS Sulingen nach längerer Verletzungspause im Heimspiel gegen den TV Gut Heil Spaden wieder zur Verfügung.

Sulingen - Er brach sich im Heimspiel gegen den TSV Daverden (24:40) den Zeigefinger der rechten Hand, fiel danach mehrere Partien aus: Björn Meyer vom Handball-Landesligisten TuS Sulingen. Morgen steht er in der wichtigen Heimbegegnung (Anwurf 19 Uhr) gegen den TV Gut Heil Spaden (beide 9:15 Punkte) wieder zur Verfügung. Ganz zur Freude von Trainer Hartmut Engelke: „Gut, dass Björn wieder dabei ist. Er hat im Angriff eine hohe Qualität. Außerdem ist er eine Frohnatur, der die Stimmung innerhalb der Mannschaft anhebt.“

Beim Tabellenneunten fehlen Youngster Frederik Bergmann (Probleme mit beiden Sprunggelenken) und Jan Scharf, der nach einer Stammzellenspende zwei Wochen keinen Sport ausüben darf. Seinen Part am Kreis nimmt entweder Stefan Borchert oder Philipp Drigas ein. Am rechten Flügel hat sich Benjamin Demel gut entwickelt. Mit Linkshänder Timo Schlechte gibt’s eine Alternative.

Nach einer Negativserie von zuletzt 1:11 Punkten sehnen die Sulinger ein Erfolgserlebnis herbei. Engelke schraubt die Erwartung bewusst nicht hoch: „Ohne Druck kommen wir besser klar, wir wollen ja auch Spaß haben.“ Die Pause zwischen den Festtagen tat allen gut, die Spieler sind jetzt wieder beim Training mit Freude dabei.

Der TuS-Coach will sich noch über den TV Gut Heil Spaden Infos einholen, sagt aber auch: „Das ist ein Spiel auf Augenhöhe.“ Die Gastgeber, die auf die Unterstützung ihrer Zuschauer bauen, wollen aus einer robusten 6:0-Abwehr zügig nach vorn spielen. Über die schnelle Mitte und Tempogegenstöße wollen sie viele einfache Tore erzielen. Auch die linke Angriffsseite mit Jannik Knieling und Julian Wilkens hat sich einiges vorgenommen.

mbo

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Corona-Testzentrum öffnet in Zeven

Corona-Testzentrum öffnet in Zeven

Thomas Schäfer ist tot – Sein Leben in Bildern

Thomas Schäfer ist tot – Sein Leben in Bildern

Überforderung im Sport vermeiden

Überforderung im Sport vermeiden

Warum Rasenroboter doch noch einen Gärtner brauchen

Warum Rasenroboter doch noch einen Gärtner brauchen

Meistgelesene Artikel

Der pfiffige Leo Heckmann

Der pfiffige Leo Heckmann

Die Bundesliga bleibt im Blickfeld

Die Bundesliga bleibt im Blickfeld

Warm-up für Wittmershaus

Warm-up für Wittmershaus

Sulinger Clubs heben eine Jugendfußball-Spielgemeinschaft aus der Taufe

Sulinger Clubs heben eine Jugendfußball-Spielgemeinschaft aus der Taufe

Kommentare