Barrier TC nach 6:0 gegen RW Bremen Landesliga-Meister / Lilienbecker guter Ersatz

Der letzte Spaziergang

Barrien - Die Herren des Barrier TC sind Meister in der Tennis-Landesliga. Mit einem 6:0-Heimsieg über den Absteiger TV Rot-Weiß Bremen rundeten die Barrier ihre überragende Saison ab.

Sechs Siege, 33:3 Matchpunkte – genauso souverän hatte sich das Team um Kapitän Florian Hartje bereits im vergangenen Winter den Titel gesichert. „Natürlich waren wir mit diesem Kader wieder der Favorit. Dennoch sehe ich es nicht als Selbstverständlichkeit an, wenn ein Verein wie der Barrier TC so deutlich Landesliga-Meister wird“, betonte Hartje. Den Titelgewinn kann sein Team mit dem Oberliga-Aufstieg krönen. Am 17. oder 18. März trifft der BTC in eigener Halle auf den TC Lilienthal oder den TV Wolfsburg.

Gegen den RW Bremen war nach den Einzeln mal wieder alles erledigt. Den Vogel schoss dabei Florian Dill ab. Gegen Thorsten Philipp war er eindeutig der bessere Spieler. „Florian konnte über die gesamte Spielzeit die Körperanspannung halten und hat verdient gewonnen“, kommentierte Hartje das 6:0, 6:0. Auch er nahm Kurs auf die Höchststrafe. Nach dem 6:0 vergab er jedoch gleich im ersten Spiel des zweiten Satzes einige Breakbälle. So blieb sein Gegner Marius Pouplier von Bonin dran, doch gefährden konnte er Hartje zu keiner Zeit.

Startschwierigkeiten hatte Denis Mujagic gegen Dennis Hordorff. Nach dem 6:4 war die Gegenwehr seines Kontrahenten gebrochen. An Position vier kam Christoph Lilienbecker zum Einsatz. Er vertrat Tobias Kuhlmann, der beruflich verhindert war. „Christoph hat in diesem Winter nicht viel trainieren können. Er hat aber viel Potenzial“, erklärte Hartje. Lilienbecker benötigte den ersten Durchgang zum Einspielen (3:6), danach wurde er sicherer. So siegte er noch klar mit 6:1 und 10:2. Auch in den Doppeln gaben sich die Barrier keine Blöße und behielten in jeweils zwei Sätzen die Oberhand. · an

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

Relax Pur für 2 – jetzt zum Schnäppchenpreis von 29,99 Euro

Relax Pur für 2 – jetzt zum Schnäppchenpreis von 29,99 Euro

Meistgelesene Artikel

Rückkehr der Routiniers in Sulingen und Seckenhausen

Rückkehr der Routiniers in Sulingen und Seckenhausen

Rückkehr der Routiniers in Sulingen und Seckenhausen
Tempo, Dribbling, Rohmeyer

Tempo, Dribbling, Rohmeyer

Tempo, Dribbling, Rohmeyer
Ein Meyer bleibt, ein Meyer geht

Ein Meyer bleibt, ein Meyer geht

Ein Meyer bleibt, ein Meyer geht
TSV Wetschen dreht in der zweiten Halbzeit auf – 4:0

TSV Wetschen dreht in der zweiten Halbzeit auf – 4:0

TSV Wetschen dreht in der zweiten Halbzeit auf – 4:0

Kommentare