TSV Bassum gewinnt in Seckenhausen mit 6:5

Leonard Schäfer Held im Elfmeterschießen

Avancierte im Elfmeterschießen zum Matchwinner: Bassums Torhüter Leonard Schäfer.

Seckenhausen - Der TSV Bassum zog Dienstagabend in die dritte Runde des Fußball-Bezirkspokals ein, gewann bei der TSG Seckenhausen-Fahrenhorst mit 6:5 (1:1/1:1) nach Elfmeterschießen. Zum Matchwinner avancierte Torhüter Leonard Schäfer, der den entscheidenden Strafstoß von Sebastian Kirchner meisterte. Bassums Trainer Jürgen Schäfer freute sich über das Weiterkommen: „Wir haben mit Geduld gespielt, waren diszipliniert und haben nur wenig zugelassen. Ein Elfmeterschießen ist dann reine Glückssache.“

Die Begegnung begann schleppend – beide Teams waren zunächst auf Sicherheit bedacht. Nach einer Viertelstunde bekamen die Seckenhauser Oberwasser und gingen in Führung. Nach einer Rechtsflanke von Steffen Züdel gelang Sebastian Kirchner per Kopfballtor das 1:0 (18.) für den Aufsteiger. Die Gäste, die im Vergleich zum Punktspiel in Hoya (1:4) ihre Mannschaft auf mehreren Positionen verändert hatten, hielten weiter dagegen. Gegen Ende der ersten Halbzeit wurden sie stärker. Der Lohn: Nach einer weiten Flanke von Mittelfeldakteur Tobias Cordes köpfte Alexander Pestkowski den Ball zum 1:1 (38.) in den Kasten. Der Torschütze hatte kurz vor der Pause nach einem Zuspiel von Chris Helms eine weitere Möglichkeit, scheiterte allerdings an Seckenhausens Torhüter Malte Wolpmann (44.).

Die zweiten 45 Minuten verliefen ohne größere Höhepunkte. Vor allem die beiden Bassumer Sechser Chris Helms und Alexander Pestkowski machten einen guten Job im Mittelfeld. Tobias Cordes fand noch einmal in Wolpmann seinen Meister (70.). Im entscheidenden Elfmeterschießen trafen für den TSV Bassum Patrick Remmert, Max Hahnel, Tobias Cordes, Alexander Pestkowski und Erkan Ölge. - mbo

Selbstversuch unseres Redakteurs an Schwebebalken und Barren

Selbstversuch unseres Redakteurs an Schwebebalken und Barren

Das ist der BVB

Das ist der BVB

Wahnsinnstat von Melbourne: Auto rast in Menschenmenge

Wahnsinnstat von Melbourne: Auto rast in Menschenmenge

Zutraulich und zäh: Exmoor-Ponys gehören zu den Wildpferden

Zutraulich und zäh: Exmoor-Ponys gehören zu den Wildpferden

Meistgelesene Artikel

Arambasic geht das Herz auf

Arambasic geht das Herz auf

Verlängert: Sportlerwahl im Landkreis Diepholz - stimmen Sie hier ab!

Verlängert: Sportlerwahl im Landkreis Diepholz - stimmen Sie hier ab!

Ein Strahl plus Krakenarme

Ein Strahl plus Krakenarme

Kreisauswahl gewinnt Sichtungsturnier

Kreisauswahl gewinnt Sichtungsturnier

Kommentare