Gut organisierte Turn-Kreismeisterschaften in der Kreisstadt / SV Kirchweyhe und SG Diepholz räumen Löwenanteil der Titel ab

Lena Kornetzky brilliert mit Salto-Angang am Balken

+
Die Kirchweyherin Lena Kornetzky war einmal mehr ohne Konkurrenz bei den Kreismeisterschaften.

Diepholz - SG Diepholz und SV Kirchweyhe hießen die Sieger bei den Kreismeisterschaften im Geräteturnen: Beide Teams räumten beim Vergleich in Diepholz die Medaillen ab und wurden gleich mit sechs beziehungsweise sieben Goldmedaillen und jeweils drei Vizetiteln und vier beziehungsweise zwei dritten Plätzen gekürt. „Es war eine super organisierte Veranstaltung“, freute sich Veronika Buschmann, Trainerin der SG Diepholz.

In gleich 16 Wettkämpfen zeigten die Mädchen am Sprung, Barren, Balken und Boden ihr Können. Eindrucksvoll vor allem die Leistungen in der KM 2 und 3, in dem sich die Starterinnen an Höchstschwierigkeiten wagten. In der KM2 (Jg. 1985-1996) bestach Lena Kornetzky (SV Kirchweyhe) mit einem Salto-Angang am Balken und holte sich den Titel beinahe konkurrenzlos.

Ganz stark waren auch die Huchtinger Turnerinnen. In der KM 3 mit Bonus (Jg. 1985-1996 und 1999-2000) gingen aber immerhin die Vizetitel an Pia de Lippe (SV Kirchweyhe) und Maya Henrich (SG Diepholz).

Während Huchting „oben den Ton angab“, holten die weiteren Mannschaften in den anderen Wettkämpfen auf: So sackten die Kreisstädterin Xenia Häberle und Kirchweyhes Alicia Karwin in der KM 3 (Jg. 2001-2002 und 1997-1998) ihr erstes Gold ein. Riesenfreude herrschte auch beim SV Jura Eydelstedt: Im Bezirkscup (KM 3 ohne Bonus) gab es für Tania Dießelberg und Trainingskameradin Saskia Schwenker einen klaren Doppelsieg.

Dass auch andere Vereine oben mitturnen, zeigte sich vor allem im Wettkampf 13 (Bezirks-Cup P6-P8): Hier dominierte Lea Lammertz vom TSV Weyhe-Lahausen (63,25 Punkte), die vor allem am Sprung und Boden ihren Konkurrentinnen davoneilte und klar Sulingens Johanna Thiele (60,9) und Vanessa Lotze (TSV Heiligenrode/60,0) auf die weiteren Plätzchentreppchen verwies. Eine Wimpernschlag-Entscheidung gab es dagegen im Bezirks-Cup (P6-P7 - Jg. 2003-2005:) Gerade 0,65 Zähler trennten die ersten drei Turnerinnen. Den Sieg fuhr letztlich Emily Suhling von der SVK ein, die mit gerade einem Zehntel Vorsprung vor Jessica Willert (TSV Weyhe-Lahausen) ins Ziel „sprintete“.

Die restlichen Wettbewerbe teilten sich die SG Diepholz und die SV Kirchweyhe: „So viele Pokale wie in diesem Jahr haben wir von den Kreismeisterschaften noch nie mitgenommen“, jubelte auch SVK-Trainerin Petra Schirmer. Im Bezirks-Cup P6 und P5 landeten beide Vereine einen Doppeltriumph: Hier siegten die Diepholzerinnen Miriam Logdesser und Hannah Werner Hand in Hand – die P6 gewann Katharina Koch vor Anouk Eberle (beide SVK). Komplettiert wurde die Diepholzer Titelsammlung durch Jenny Stiefler (Bezirks-Cup P5), Isabel Fischer und Svenja Repking (Kreis-Cup P3/4 und P5) – auf Kirchweyher Seite gab es weiteres Gold für Jasmin Warneke, Milena Meyer und Julia Engler (Kreis-Cup P6-P8, P6-P7, P5-P6).

Alle Kür-Turnerinnen sowie die Erstplatzierten der Wettkämpfe 13-17 haben durch ihre Leistungen nun das Ticket für die Bezirkstitelkämpfe gelöst und dürfen am 22./23. März nach Holle-Grasdorf reisen. · sfr

Abstimmungen über Erdogans Präsidialsystem beginnen

Abstimmungen über Erdogans Präsidialsystem beginnen

Mays Brexit-Rede ruft trotzige Reaktionen hervor

Mays Brexit-Rede ruft trotzige Reaktionen hervor

Australian Open: Kerber rettet Sieg am Geburtstag

Australian Open: Kerber rettet Sieg am Geburtstag

Mini Countryman: Die Unschuld vom Lande

Mini Countryman: Die Unschuld vom Lande

Meistgelesene Artikel

Die Sportlerwahl im Landkreis Diepholz - stimmen Sie hier ab!

Die Sportlerwahl im Landkreis Diepholz - stimmen Sie hier ab!

Ein Strahl plus Krakenarme

Ein Strahl plus Krakenarme

HSG Barnstorf/Diepholz unterliegt in Edewecht – 28:33

HSG Barnstorf/Diepholz unterliegt in Edewecht – 28:33

Mosel nach 33:34 sauer

Mosel nach 33:34 sauer

Kommentare