Schiavone und Becker treffen zweifach beim 5:0

Lemförde dreht in Halbzeit zwei auf

Auf dem Weg zum 3:0: Lemfördes linker Außenverteidiger Dominic Becker (r.) brachte im zweiten Versuch den Ball im Tor unter. Sulingens Lauritz Hein kam zu spät. Im Hintergrund ist Referee Rainer Aschemann zu sehen.
+
Auf dem Weg zum 3:0: Lemfördes linker Außenverteidiger Dominic Becker (r.) brachte im zweiten Versuch den Ball im Tor unter. Sulingens Lauritz Hein kam zu spät. Im Hintergrund ist Referee Rainer Aschemann zu sehen.

Lemförde – Die Steigerung in der zweiten Hälfte zahlte sich aus: Fußball-Bezirksligist TuS Lemförde schlug gestern in der Staffel 2 Schlusslicht TuS Sulingen II mit 5:0 (0:0). Offensivmann Francesco Nicola Schiavone und Außenverteidiger Dominic Becker trugen sich jeweils zweimal in die Torschützenliste ein.

„Wir sind in einer Lernphase, die letzten zwei Tore mussten nicht mehr fallen. Die Einstellung einiger Spieler gefiel mir nicht. Die erste Halbzeit war kämpferisch noch okay“, analysierte Sulingens Coach Tim Bösche. Lemfördes Trainer David Schiavone freute sich über den „Dreier“: „Der Sieg ist hochverdient. Eigentlich hätten wir schon in der ersten Halbzeit in Führung gehen müssen.“ Er lobte die Vierer-Abwehrkette mit den beiden umsichtigen Innenverteidigern Dino Maieli und Bogdan Golgot.

Auch ohne Torjäger Giovanni Esposito (Urlaub) nahmen die Gastgeber sofort das Heft in die Hand, griffen an und erarbeiteten sich Chancen. Nach einer Linkshereingabe von Becker wehrte Lauritz Hein einen von Darius-Gheorghe Uibariu geschossenen Ball vor der Linie ab (9.). Auch bei einer Uibariu-Ecke musste ein Innenverteidiger klären, diesmal schlug Kapitän Danny Stöver einen Kopfball von Simon Middel aus dem Fünfmeter-Raum weg (14.). In der Folgezeit gingen die Lemförder zu großzügig mit ihren Chancen um. So setzte Halil Akbas den Ball nach einer Golgot-Vorlage über den Kasten (19.). Nur 60 Sekunden später brachte Schiavone die Kugel nicht an Sulingens Torwart Fabian Klenke vorbei (20.). Und Hein kratzte einen Schuss von Ferhat Gören von der Linie (21.).

Die Sulinger kamen kaum zu Entlastungsangriffen, versuchten ihr Glück meistens über Rechtsaußen Dennis Könker. Bei einer guten Freistoß-Chance von Uibariu kam der Ball durch die Mauer zu Ferhat Gören, der aus kurzer Distanz in Klenke seinen Meister fand (38.).

Gleich nach dem Seitenwechsel verhinderte Klenke bei einer Möglichkeit von Oliver Zboron einen Rückstand. Machtlos war der 22-Jährige aber 120 Sekunden später: Nach langem Pass von Maieli spielte Simon Middel den Ball vors Tor, Schiavone erzielte das 1:0 (49.). Nur sechs Minuten später hatte der 19-Jährige seinen nächsten Auftritt: Klenke konnte einen Schuss vom eingewechselten André Albuquerque nicht festhalten, Schiavone staubte mit seinem vierten Saisontreffer zum 2:0 (55.) ab.

Die Sulestädter gaben sich allerdings noch nicht geschlagen, bemühten sich um eine Resultatsverbesserung. Zunächst blieb ein von Alper Kayrancioglu geschossener Ball in der Lemförder Abwehr hängen, den Abpraller jagte Könker im Gewühl an den Pfosten (71.). In der Endphase legte der Tabellendritte noch einmal zu. Nach einem Doppelpass mit Akbas scheiterte Becker zunächst an Klenke, doch im zweiten Versuch brachte der 28-Jährige den Ball im Tor unter – 3:0 (79.). Es kam noch besser für die Lemförder: Eine Zboron-Vorlage verwertete Albuquerque zum 4:0 (83.). Es folgte ein Gewitter mit heftigem Regen. Der laufstarke Becker setzte in der 90. Minute mit einer feinen Einzelleistung den Schlusspunkt zum 5:0.

Spieler des Spiels: Dominic Becker

Lemfördes linker Außenverteidiger schaltete sich immer wieder mit ins Angriffsspiel ein. Der 28-Jährige steuerte zum 5:0-Sieg über den TuS Sulingen II zwei Tore bei.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

Schlemmen im Sommer: Entdecken Sie kreative Rezepte im Magazin „Küchengeheimnisse“

Schlemmen im Sommer: Entdecken Sie kreative Rezepte im Magazin „Küchengeheimnisse“

Der STERNGLAS Topseller im exklusiven Deal - 50 Euro sparen!

Der STERNGLAS Topseller im exklusiven Deal - 50 Euro sparen!

Meistgelesene Artikel

Rehdens Remis in Jeddeloh

Rehdens Remis in Jeddeloh

Rehdens Remis in Jeddeloh
Eine Reise ins Ungewisse

Eine Reise ins Ungewisse

Eine Reise ins Ungewisse
Handballer Tim Seltmann kürt sich in Irland zum Double-Gewinner

Handballer Tim Seltmann kürt sich in Irland zum Double-Gewinner

Handballer Tim Seltmann kürt sich in Irland zum Double-Gewinner
Twistringen baut auf die Talente Bollhorst und Kramer

Twistringen baut auf die Talente Bollhorst und Kramer

Twistringen baut auf die Talente Bollhorst und Kramer

Kommentare