Leistungsträger helfen aus: Stuhrs „Aushängeschild“ peilt Klassenerhalt an

Schwarzer mobilisiert Kräfte: Tri-Wölfe wagen Landesliga

+
Kay Schwarzer, Mannschaftsführer der Tri-Wölfe, hatte bei den Saisonplanungen alle Hände voll zu tun.

Stuhr - Die Triathlonvereine im Kreis Diepholz haben ihre Mannschaftsplanungen für die kommenden Saison abgeschlossen. Insgesamt sechs Teams aus vier Vereinen werden in der Landesliga an den Start gehen. In der Regionalliga Nord stehen die Tri-Wölfe vom LC Hansa Stuhr vor einer schweren Saison.

Die Triathlonsaison 2014 endete für die Regionalligamannschaft vom LC Hansa Stuhr mit etlichen Fragezeichen. Personelle Engpässe zeichneten sich ab, sollte der Verein sich deswegen aus der dritthöchsten Liga zurückziehen müssen? Letztendlich gelang es dem neuen Mannschaftsführer Kay Schwarzer aber doch, auch für dieses Jahr eine Mannschaft aufzustellen.

Die Tri-Wölfe hatten die vorjährige Saison mit einem ordentlichen 15. Platz abgeschlossen. Doch bereits bei den ersten Planungen für die neue Saison wurde deutlich, dass alles auf der Kippe stand. Jan Neubauer, Mario Lawendel, Christian Walz sowie Oliver Sebrantke gaben bekannt, dass sie 2015 vor allem aus zeitlichen Gründen nicht mehr als Stammathleten zu Verfügung stehen würden. Die Zusage dieser vier Leistungsträger, wenigstens doch sporadisch bei Aufstellungsproblemen einzuspringen, machte Mut für die Bildung eines neuen Teams. Ohne den Einsatz von auswärtigen Athleten, die mit einem Zweitstartrecht hätten mitwirken können, wollen die Stuhrer mit Björn Jüttner, Lennart Nasko, Philipp Rahier, Sören Sander und eben Kay Schwarzer erneut den Ligastart wagen. „Die Regionalliga ist ein Aushängeschild für unseren Verein, zumal in Bremen und umzu sonst kein Verein in der Liga vertreten ist. Und es sind einfach tolle Wettkämpfe“, erklärt Kay Schwarzer. Um die Motivation im Team macht er sich keinerlei Sorgen: „Wir werden bei den Wettkämpfen alles geben, wobei unser Ziel zunächst der Klassenerhalt ist.“

38 Herren- und Mixedteams sowie 18 Damenmannschaften eröffnen am 26. April beim Weyher Duathlon die Landesliga-Saison. Nach einjähriger Pause ist dann auch der gastgebende SC Weyhe wieder mit einem Team in der Herrenkonkurrenz am Start. Das Tri-Team Schwarme ist wieder mit einer Mixed-Mannschaft dabei. Der Nachbarverein TSV Schwarme stellt gemeinsam mit dem LAV Verden das Team TSG Schwarme/Verden. Einer der Leistungsträger dürfte dabei der vom Tri-Team Schwarme zum LAV Verden gewechselte Joachim Strobach sein. Die Tri-Wölfe vom LC Hansa Stuhr haben zwei Mixed-Teams gemeldet, eine davon ist eine reine Ü45-Seniorenmannschaft. Bei den Frauen ist den routinierten Damen vom TSV Schwarme, zu denen nun wieder die Neustädterin Kathrin Kaindl zählt, in diesem Jahr eine Top-10-Platzierung zuzutrauen.

el

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Meistgelesene Artikel

Coach „Jockel“ Behrens vor Abschiedsspiel

Coach „Jockel“ Behrens vor Abschiedsspiel

Souveräner Auftritt und ein glücklicher Youngster

Souveräner Auftritt und ein glücklicher Youngster

Kantersieg für die Katz’: Melchiorshausen steigt ab!

Kantersieg für die Katz’: Melchiorshausen steigt ab!

Humor ist, wenn man trotzdem lacht

Humor ist, wenn man trotzdem lacht

Kommentare