Langstrecken-Sieger lässt Hansa-Triple beim 38. Silvesterlauf platzen / 599 Starter bedeuten Rekord

Weiser spuckt Stuhrern in die Suppe

+
Mario Lawendel (li., mit neuem Kurzhaarschnitt) und Philipp Fahrenholz (re.) legten zwei Stuhrer Siege vor, doch auf der Langstrecke gewann der Bonner Daniel Weiser.

Fahrenhorst - Von Gerd Töbelmann. Der 38. Silvesterlauf des LC Hansa Stuhr wurde seinem Ruf als eines der größten Events dieser Art in ganz Norddeutschland gerecht. Insgesamt 599 Teilnehmer (Rekord) gingen im Fahrenhorster Badenholz über die drei angebotenen Strecken. Dabei verpassten die Gastgeber bei den Männer das angestrebte Triple, denn nach den Siegen von Mario Lawendel (4,5 km) und Philipp Fahrenholz (9,5) musste sich Oliver Sebrantke über 13,5 Kilometer dem Bonner Daniel Weiser geschlagen geben.

Doch für Sebrantke, den aktuellen Sieger des Bremen-Marathons, gab es gleich zweifachen Trost. Der erste kam von Lawendel: „Wir werden Olli bei mir zu Hause auf der Silvesterparty schon aufrichten.“ Nummer zwei gab es schon auf dem Renngelände, denn Lebensgefährtin Janina Heyn (ATS Buntentor) setzte sich über die Mitteldistanz mit einem Vorsprung von fast eineinhalb Minuten durch.

Den ersten Haken hinter ihr Triple-Ansinnen konnten die Hansa-Männer nach den 4,5 Kilometern machen, die Lawendel in 16:07 Minuten für sich entschied – dies gegen den Verdener Fabian Schmidt (16:09) aber erst im Spurt. Im Ziel hätte sich der 31-Jährige, der nun dreimal in Folge gewonnen hat, fast übergeben und haderte mit seiner Schuhwahl: „Ich hatte Turnschuhe an den Füßen. Ein Griff ins Klo, denn gegen Ende der Strecke war das in dem tiefen Matsch wie Surfen. Die Jungs mit Spikes haben es besser gemacht. Zum Glück habe ich mich noch ins Ziel gerettet.“ Die falsche Schuhwahl war nicht sein einziges Missgeschick, „denn auf der Strecke wurde ich auch noch von zwei Hunden attackiert“.

Mario Lawendel von

Hunden attackiert

Jetzt war Philipp Fahrenholz über die 9,5 Kilometer an der Reihe. Der 23-Jährige startet als Läufer noch für die Stuhrer, geht im Triathlon, seiner Hauptsportart, aber für den Zweitligisten Hannover 96 an den Start. Vom Stuhrer Triple-Vorhaben wusste er nichts: „Ist mir auch egal. Ich will so oder so gewinnen. Das könnte auch klappen. Beim Blick auf die Starterliste habe ich nur meinen Teamkollegen Sebastian Kohlwes als ernsthaften Konkurrenten gefunden. Und den müsste ich im Griff haben.“

So kam es dann auch. Zwar mühte sich auch Fahrenholz durch den Badenholz-Matsch, setzte sich aber bereits nach 500 Metern ab, lief ein einsames Rennen und setzte sich in 33:46 Minuten klar vor Kohlwes (34:27) durch.

Jetzt lag alles an Oliver Sebrantke. Der 38-Jährige studierte im Vorfeld die Meldeliste und wirkte unsicher: „Der Daniel Weiser, der gerade den Siebengebirgs-Marathon in Bad Honnef gewonnen hat, ist auch da. Das wird schwer.“

Und der Altersklassen-Europameister sollte Recht behalten. Sebrantke und Weiser lieferten sich ein packendes Rennen, das Weiser erst im Finish nach 47:41 Minuten vier Sekunden vor Sebrantke gewann. „Ich bin hier schon mal Zweiter und Dritter geworden. Schön, dass es heute zum Sieg gelangt hat“, strahlte der 38-Jährige, der für Sebrantke dann noch ein freundliches Wort übrig hatte: „An Deine Marathon-Bestzeit komme ich nie und nimmer heran.“ Der hauchdünn Geschlagene wirkte keineswegs frustriert: „Das war ein geiles Rennen mit einer tollen Zeit. Schade, dass es nicht zum Triple gereicht hat. Aber dann heben wir uns das fürs nächste Mal auf.“

Das könnte Sie auch interessieren

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Von Braeburn bis Boskoop: Kochen und Backen mit Äpfeln

Von Braeburn bis Boskoop: Kochen und Backen mit Äpfeln

Reis ist eine Delikatesse für sich

Reis ist eine Delikatesse für sich

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

Meistgelesene Artikel

Pabstmann punktet trotz Rückenverletzung

Pabstmann punktet trotz Rückenverletzung

Langläufer Sebastian Kohlwes verlässt Hansa Stuhr

Langläufer Sebastian Kohlwes verlässt Hansa Stuhr

Oliver Sebrantke und Jan Neubauer auf Hawaii vor Rennen ihres Lebens

Oliver Sebrantke und Jan Neubauer auf Hawaii vor Rennen ihres Lebens

Melchiorshausen verspielt in Überzahl 1:0-Führung

Melchiorshausen verspielt in Überzahl 1:0-Führung

Kommentare