Landesligist HSG Phoenix gibt 21:17-Führung in Altenwalde noch aus der Hand

Sander rettet Punkt – 22:22

+
Wusste vor allem kämpferisch zu überzeugen: Christina Lehmkuhl (l.) vom Landesligisten HSG Phoenix.

Twistringen - Nadine Sander sei Dank: Sie hat den Handball-Landesligisten HSG Phoenix jetzt vor einer Niederlage bewahrt. 20 Sekunden vor dem Abpfiff im Spiel beim TSV Altenwalde erzielte sie ihr einziges Tor an diesem Tag und verhalf ihrem Team damit zum 22:22 (12:11)-Teilerfolg beim Tabellenachten.

Dennoch war es ein Punktverlust für den Ligavierten. Schließlich führten die Gäste in der 51. Minute noch mit 21:17. Doch dann lief nicht mehr viel zusammen. Sechs Fehlwürfe und drei Abwehrfehler leisteten sie sich. Die Kräfte schwanden sichtlich, und am Ende mussten sie froh sein, wenigstens einen Punkt nach Hause mitnehmen zu können. „Vom Auftritt meiner Mannschaft bin ich enttäuscht. Das war ein Rückfall in alte Zeiten“, kritisierte Trainer Steffen Mundt.

Seinen Schützlingen unterliefen insgesamt 22 Fehlwürfe und 31 technische Fehler. Im Angriff präsentierten sie sich häufig ideenlos, standen zu dicht auf der gegnerischen 6:0-Abwehr. „Da hätte mehr aus der zweiten Reihe kommen müssen“, befand Steffen Mundt.

Auch das Wurfbild veränderten die Phoenix-Damen trotz Hinweisen kaum. Statt in die oberen Ecken warfen sie oftmals nach unten und scheiterten somit immer wieder an der Altenwalder Torfrau. Trotz der Unzulänglichkeiten hatten die Phoenix-Damen aber immer knapp die Nase vorne. Nach dem 17:15 (45.) setzten sie sich auf 21:17 (51.) ab. Doch das reichte nicht für den Sieg.

Einen Lichtblick gab es in Christina Lehmkuhl dennoch, die in der zweiten Halbzeit einen guten kämpferischen Einsatz zeigte. Sie holte einige Strafwürfe heraus und erzielte selber sechs Treffer.

te

Manchester-Stars feiern bewegenden Sieg

Manchester-Stars feiern bewegenden Sieg

Attentäter reiste von Düsseldorf nach Manchester

Attentäter reiste von Düsseldorf nach Manchester

Großbrand bei Hamburg: Komplex mit Disco in Flammen

Großbrand bei Hamburg: Komplex mit Disco in Flammen

Helene Fischer und der Käsekuchen: Konzertkritik zur Mini-Show in München

Helene Fischer und der Käsekuchen: Konzertkritik zur Mini-Show in München

Meistgelesene Artikel

Kantersieg für die Katz’: Melchiorshausen steigt ab!

Kantersieg für die Katz’: Melchiorshausen steigt ab!

Humor ist, wenn man trotzdem lacht

Humor ist, wenn man trotzdem lacht

Maarten Schops muss seinen Spitzenreiter TuS Sulingen selten umbauen

Maarten Schops muss seinen Spitzenreiter TuS Sulingen selten umbauen

Der Unabsteigbare

Der Unabsteigbare

Kommentare