Landesliga-Aufsteiger angelt sich Stürmer

Ricardo Tenti zurück zum TSV Wetschen

+
Wieder für den TSV Wetschen auf Torejagd: Stürmer Ricardo Tenti.

Wetschen - Ein halbes Jahr war er weg – jetzt ist er wieder da: Wie Spartenleiter Bernd Gildehaus gestern bestätigte, hat sich Ricardo Tenti erneut dem Fußball-Landesligisten TSV Wetschen angeschlossen. Der 19-Jährige hatte zuletzt für den VfL Osnabrück II in der Oberliga Niedersachsen gespielt, was schlussendlich aber aufgrund des hohen Zeitaufwandes mit seiner zweiten großen Passion, dem Springreiten, nicht mehr vereinbar gewesen war.

„Wir freuen uns, dass Ricardo sich wieder für uns entschieden hat“, meinte Gildehaus. Schließlich kann der Aufsteiger einen starken Stürmer gut gebrauchen. In der vergangenen Saison hatte Tenti allein in der Hinrunde 15 Tore für Wetschen erzielt, bevor er wechselte. „Und in Osnabrück ist er bestimmt nicht schlechter geworden. Er ist jung und unheimlich offensivstark. Wir sind froh, dass er da ist“, sagte Wetschens neuer Trainer Uwe Küpker.

Und Tenti freut sich auf die alten Kumpels in Wetschen. „Es ist schön, wieder für den Club zu spielen. Es ist für mich auch ein angenehmer Ausgleichssport zum Reiten“, meinte der Hemsloher , „und ich möchte der Mannschaft auch helfen.“ Allerdings, und das sei mit dem Verein so besprochen, wird Ricardo Tenti das Hauptaugenmerk auf seine reiterliche Karriere legen.

flü

Macron empfängt Putin in Versailles

Macron empfängt Putin in Versailles

Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag

Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

Top 10: Die zehn verrücktesten Hotel-Geschichten

Top 10: Die zehn verrücktesten Hotel-Geschichten

Meistgelesene Artikel

Sulinger Sause: „Oberliga, Oberliga, hey, hey, hey“

Sulinger Sause: „Oberliga, Oberliga, hey, hey, hey“

Mit Hans und Helmut

Mit Hans und Helmut

TuS Sulingen steigt dank 2:0-Sieg gegen Pattensen in die Oberliga auf

TuS Sulingen steigt dank 2:0-Sieg gegen Pattensen in die Oberliga auf

Hegerfeld wechselt nach Lohne

Hegerfeld wechselt nach Lohne

Kommentare