Startnummer 35

RV Heiligenrode: Voltigierer des M*-Teams holen Landes-Bronze

+
Ein starkes Team: Die Heiligenroder Voltigierer mit Pferd Sambuca und Trainerin Stefanie Scharf.

Reitverein Heiligenrode - In der Kür liegt die Stärke des M*-Teams vom RV Heiligenrode. Nach Silber bei den Bezirksmeisterschaften haben sich die Voltigierer um Trainerin Stefanie Scharf bei der Landesmeisterschaft mit einer souveränen Vorstellung auf den Bronzerang geturnt. Bei kontinuierlich nach oben zeigender Erfolgskurve war diese Medaille dennoch eine Überraschung für die Mannschaft.

„Dass wir gleich so erfolgreich mit dem neuen Pferd sind, damit haben wir nicht gerechnet“, erklärt Stefanie Scharf. Die achtjährige Stute Sambuca komplettiert seit rund eineinhalb Jahren das Team. „Wir haben sie in Ruhe ausgebildet. Sie hat ein tolles Nervenkostüm und ist ein echtes Verlasspferd“, berichtet die Trainerin und Longenführerin.

In der Kombination Pferd, Sportler und Longenführer liegt für Stefanie Scharf, die selbst lange Jahre turnerisch auf dem Pferderücken aktiv war, der besondere Reiz des Voltigierens. „Jeder muss jedem vertrauen“, erklärt die Trainerin. Damit die Übungen allein, zu zweit oder zu dritt in luftiger Höhe auf dem galoppierenden Pferd gelingen, müssen sich die Aktiven auf ihren vierbeinigen Sportpartner, aber auch aufeinander und auf ihren Longenführer, verlassen können.

Stefanie Scharf lässt nicht nur dem Pferd, sondern auch den Sportlern Zeit, sich zu entwickeln – und trainiert mit einer Gruppe von bis zu zwölf Aktiven, obwohl nur acht plus Ersatzmann auf Turnieren startberechtigt sind. Zweimal pro Woche üben Ann-Christin Cordes, Julia Groen, Katharina Heim, Saskia Richter, Cheyenne Sagasser, Cedric Sagasser, Lena Beyersdorfer, Natalie Troycke, Jessica Behring, Caroline Besser, Kira Meyer und Fiona Iken auf dem Pferd. Daneben stehen Kraft- und Bocktraining an. Voltigieren gehe bei allen vor. Das rechnet die Trainerin ihren 13- bis 22-jährigen Schützlingen hoch an. Viele Teammitglieder seien schon lange dabei. „Die Mannschaft hält gut zusammen – bis hin zu gemeinsamen Unternehmungen auch außerhalb des Sports“, merkt Stefanie Scharf an.

Ziel für die neue Saison ist es, in die nächsthöhere Leistungsklasse aufzusteigen. Auch Kreis-, Bezirks- und Landesmeisterschaft werden angepeilt. Geliebäugelt wird ferner mit einer Teilnahme am Deutschen Voltigierpokal. Im zurückliegenden Jahr war die Mannschaft für den Landesverband Hannover als Reserve für den bundesweiten Vergleichswettkampf der Achterteams nominiert. In diesem Jahr nun darf es gern ein fester Startplatz sein…

SoR

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Chris Froome gewinnt zum vierten Mal die Tour de France

Chris Froome gewinnt zum vierten Mal die Tour de France

US-Golfstar Jordan Spieth gewinnt 146. British Open

US-Golfstar Jordan Spieth gewinnt 146. British Open

Green Circus auf dem Deichbrand Festival 2017

Green Circus auf dem Deichbrand Festival 2017

Holtebütteler Plattsnackers spielen „Chaos in’t Bestattungshuus“ 

Holtebütteler Plattsnackers spielen „Chaos in’t Bestattungshuus“ 

Meistgelesene Artikel

Keiner kann BSV das Wasser reichen

Keiner kann BSV das Wasser reichen

Blitz, Donner, Regen, Abbruch: TuS Sulingen muss nachsitzen

Blitz, Donner, Regen, Abbruch: TuS Sulingen muss nachsitzen

Sensation: Kapitän Roughley köpft Heiligenfelde ins Finale

Sensation: Kapitän Roughley köpft Heiligenfelde ins Finale

„Württemberg-Cup“: Melchiorshausen schafft kleines Finale

„Württemberg-Cup“: Melchiorshausen schafft kleines Finale

Kommentare