Remis verpasst

Barrier Oberliga-Herren verlieren zum Saisonstart 2:4 gegen Göttingen

+
Der Barrier Neuzugang Leon Christian Andrä verpasste im Doppel mit Tobias Kuhlmann das Remis.

Barrien – Nur wenige Punkte haben zum Glück gefehlt. Tobias Kuhlmann und Leon Christian Andrä bewiesen großen Kampfgeist, streckten sich enorm, doch am Ende verloren sie ihr Doppel mit 2:6, 7:5 und 5:10. Damit stand die 2:4-Heimniederlage des Tennis-Oberligisten Barrier TC zum Saisonauftakt gegen den TSC Göttingen fest.

Zuvor hatten Florian Hartje und Bendix Schröder mit einer starken Leistung die Hoffnungen auf ein Unentschieden am Leben gehalten. Sie hatten die favorisierten Spitzenspieler der Gäste mit 5:7, 6:1 und 10:7 bezwungen. In den Einzeln war lediglich Tobias Kuhlmann erfolgreich gewesen. Der 31-Jährige zeigte an Position zwei trotz Trainingsrückstandes eine starke Leistung. Bei den vielen langen, temporeichen Ballwechseln behielt er in den entscheidenden Situationen die Oberhand und siegte mit 7:6, 6:4. „Tobi war selber überrascht, dass er so gut spielen konnte. Er hat alles aus sich herausgeholt. Den Muskelkater wird er noch einige Tage spüren“, war sich Hartje sicher.

Kuhlmanns Teamkameraden waren von einem Punktgewinn dagegen weit entfernt. An der Spitzenposition fand Bendix Schröder in Hannes Meier, Nummer 348 der deutschen Herrenrangliste, seinen Meister. Beim 1:6 und 3:6 war der Barrier ohne Chance. Verärgert war derweil Florian Hartje. „Ich habe schwach gespielt. Der Gegner kam mit meinem Spiel sehr gut zurecht und hat immer wieder gut gekontert“, war er nach seiner 2:6, 3:6-Niederlage frustriert.

An Rang vier kam Neuzugang Leon Christian Andrä für den verhinderten Till Heilshorn zum Einsatz. Andrä hielt zwar gut mit, doch in den entscheidenden Momenten war sein Gegenüber besser (4:6, 2:6). „Die Göttinger sind nicht in Bestbesetzung aufgelaufen. Schade, dass wir diesen Umstand nicht ausnutzen konnten. Ein Punktgewinn war jedenfalls drin“, resümierte BTC-Kapitän Florian Hartje.

In zwei Wochen empfangen die Barrier den Bremer TV von 1896 II. „Wenn wir den Klassenerhalt schaffen wollen, müssen wir gegen die Bremer auf jeden Fall punkten“, fordert Hartje schon einmal.

Ergebnisse: Schröder - Meier 1:6, 3:6; Kuhlmann - Hao Le 7:6, 6:4; Hartje - Förster 2:6, 3:6; Andrä - Tzschentke 4:6, 2:6; Schröder/Hartje - Meier/Le 5:7, 6:1, 10:7; Kuhlmann/Andrä - Förster/Tzschentke 2:6, 7:5, 5:10.  

te

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Komiker Selenskyj als neuer Präsident der Ukraine gefeiert

Komiker Selenskyj als neuer Präsident der Ukraine gefeiert

Queen am 93. Geburtstag beim Ostergottesdienst

Queen am 93. Geburtstag beim Ostergottesdienst

Osterrallye im Verdener Stadtwald

Osterrallye im Verdener Stadtwald

Osterfeuer in der Gemeinde Kirchlinteln - die Fotos

Osterfeuer in der Gemeinde Kirchlinteln - die Fotos

Meistgelesene Artikel

28 neue C-Lizenz-Trainer für die Fußballer

28 neue C-Lizenz-Trainer für die Fußballer

Abstiegsgefährdete HSG Barnstorf/Diepholz gibt 19:14-Führung noch aus der Hand – 23:24

Abstiegsgefährdete HSG Barnstorf/Diepholz gibt 19:14-Führung noch aus der Hand – 23:24

Christoph Albers: Immer Kirchdorf, immer Vollgas

Christoph Albers: Immer Kirchdorf, immer Vollgas

Möller legt Traineramt bei HSG Wagenfeld/Wetschen nieder

Möller legt Traineramt bei HSG Wagenfeld/Wetschen nieder

Kommentare