Sulinger und Stuhrer Staffel triumphiert zur Einweihung im Sportpark

Kreisrekorde auf neuer Bahn

+
Der Sulinger Malte Becker hilft in der Behindertenstaffel des BSN (Behindertensportverband Niedersachsen) aus, die Malte Scheeberg zum Stadionrekord fährt.

Sulingen - Mit einem Staffeltag weihte der TuS Sulingen die neue Kunststoffbahn im Sportpark ein. Dass der neue Belag richtig schnell ist, bewiesen die Sulingerinnen Antonie Böttcher, Karolina Gazka und Olga Holda.

Über 3 x 800 Meter stellte das Trio in 7:10,69 Minuten bei der weiblichen Jugend einen neuen Kreisrekord auf.

Die Sulinger Leichtathleten hatten zur Einweihung der neuen Bahn ein breit gefächertes Programm aufgestellt, das es in der Form im Kreisgebiet wohl noch nicht gegeben hat. „Der Brückenschlag zwischen Leistungs-, Breitensport, Kinderleichtathletik und Behindertensport scheint gelungen“, stellte Organisator Wilfried Becker am Ende zufrieden fest. Wobei er sich insbesondere in den älteren Altersklassen eine bessere Beteiligung gewünscht hätte: „Sicher ist der späte Termin ein Grund. Schade aber auch, dass die Schulen und andere Vereine außerhalb des KLV dieses Angebot nicht erkannt oder angenommen haben.“

Gerne angenommen wurde die Startmöglichkeit dagegen von den Kaderathleten des niedersächsischen Behindertensportverbandes. Dabei beeindruckte vor allem der ehemalige Junioren-Weltmeister Malte Scheeberg (Schadensklasse T 54), der im Rennrollstuhl als Schlussmann der olympischen Staffel dem Team die Prämie für einen Stadionrekord sicherte. Landestrainer Heinz Mohry und seine Schützlinge waren von der Bildung gemischter Staffeln mit behinderten und nichtbehinderten Sportlern begeistert: „Wir würden gerne im nächsten Jahr wieder nach Sulingen kommen.“

Schnelle Zeiten wurden auch noch einmal von den Vereinsmannschaften des KLV Diepholz erzielt, der in einigen Klassen die letzten Kreismeistermedaillen dieser Saison vergab. Das weibliche U 20-Team des TuS Sulingen eroberte über 3 x 800 Meter mit der Kreisrekordzeit zugleich Platz vier der NLV-Bestenliste.

Die U 12-Jungen vom LC Hansa Stuhr blieben über 4 x 50 Meter erneut unter 30 Sekunden und stellten zudem über 3 x 800 Meter in 8:46,98 Minuten einen beachtlichen neuen Kreisrekord auf.

Etwas im Schatten der Staffelrennen stand der ebenfalls angebotene Dreisprung, dabei gab es auch hier ein Topergebnis. Mit der Weite von 11,64 Metern empfahl sich Peer Böhm vom TSV Asendorf für den Landeskader. Vereinskamerad Sascha Robrecht (M 15) steigerte sich im letzten Versuch auf immerhin noch 11,20 Meter. · el

Das könnte Sie auch interessieren

Krause-Sause in der Halle 7

Krause-Sause in der Halle 7

Erneuter Rückschlag für BVB - Leipzig siegt weiter

Erneuter Rückschlag für BVB - Leipzig siegt weiter

Cimic Übung „Joint Cooperation 2017“ in Barme

Cimic Übung „Joint Cooperation 2017“ in Barme

Nachtwanderung in Helzendorf

Nachtwanderung in Helzendorf

Meistgelesene Artikel

Melchiorshausen verspielt in Überzahl 1:0-Führung

Melchiorshausen verspielt in Überzahl 1:0-Führung

Kreisliga: Mörsen demütigt Lahausen

Kreisliga: Mörsen demütigt Lahausen

Stuhrs Azzarello „steht immer richtig, auch wenn er mal falsch steht“

Stuhrs Azzarello „steht immer richtig, auch wenn er mal falsch steht“

Oliver Sebrantke und Jan Neubauer finishen beim Ironman auf Hawaii

Oliver Sebrantke und Jan Neubauer finishen beim Ironman auf Hawaii

Kommentare