Kreis-Diepholz - Südderby auf der Kippe

Südderby auf der Kippe

Wetschen - Es findet statt, es fällt aus, es findet statt, es fällt aus... Das Gänseblümchenzupfen, ob das Heimspiel von Fußball-Bezirksligist TSV Wetschen morgen Abend (19.30 Uhr) gegen den BSV Rehden II zur Austragung kommt, ist in vollem Gange. Gestern jedenfalls war der Platz auf keinen Fall bespielbar. „Wir müssen sehen, aber ich denke, es wird wohl nichts werden“, meinte Wetschens Trainer Thomas Otte. Eine offizielle Antwort auf die Frage soll es morgen Vormittag geben.

Sollte gespielt werden, erwartet der Spitzenreiter gegen die Rehdener Reserve eine schwere Aufgabe. „Sie haben einen stark veränderten Kader, sich gut verstärkt. Da müssen wir aufpassen“, warnt Otte vor dem Gegner. Zudem sei es immer offen, welche Spieler aus dem Regionalligakader eingesetzt werden. Dennoch ist die Zielsetzung des TSV Wetschen klar. „Wir haben uns vorgenommen, die drei Punkte zu holen“, sagt Wetschens Trainer.

Das wollen die Rehdener freilich verhindern. „Wir haben uns zum Ende der Hinrunde stabilisiert. Wir wollen daran anknüpfen, wo wir aufgehört haben“, sagt Rehdens Trainer Daniel Gunkel. Der Coach spricht von einer „guten Vorbereitung mit guten Testspielergebnissen. Das müssen wir jetzt auch in der Liga auf den Platz bringen.“

Es fehlen (Wetschen): Luca Macke (beruflich verhindert), Gerrit Meyer (Auslandsaufenthalt), Danny Lange (Bänderverletzung), Benjamin Priesmeier (privat verhindert).

Es fehlt (Rehden II): Patrick Fröhling (Muskelfaserriss).

flü

Rubriklistenbild: © nordphoto

Spiele-Test: "Rime" verzaubert mit Minimalismus

Spiele-Test: "Rime" verzaubert mit Minimalismus

Neue PC-Spiele: Knüppelharte Action und knifflige Diplomatie

Neue PC-Spiele: Knüppelharte Action und knifflige Diplomatie

Zoo Leipzig: Tigerzwillinge in Zinkwanne getauft

Zoo Leipzig: Tigerzwillinge in Zinkwanne getauft

Diese Dinge sind schlecht für Ihre Zähne

Diese Dinge sind schlecht für Ihre Zähne

Meistgelesene Artikel

Kantersieg für die Katz’: Melchiorshausen steigt ab!

Kantersieg für die Katz’: Melchiorshausen steigt ab!

Humor ist, wenn man trotzdem lacht

Humor ist, wenn man trotzdem lacht

Coach „Jockel“ Behrens vor Abschiedsspiel

Coach „Jockel“ Behrens vor Abschiedsspiel

Souveräner Auftritt und ein glücklicher Youngster

Souveräner Auftritt und ein glücklicher Youngster

Kommentare