Klausmann-Mannschaft verliert Spitzenspiel gegen Geestemünde mit 0:4

Schlafmützige Melchiorshauser

Auch Melchiorshausens bester Torschütze Ruslan Arify konnte gegen den Tabellenführer nichts ausrichten.
+
Auch Melchiorshausens bester Torschütze Ruslan Arify konnte gegen den Tabellenführer nichts ausrichten.

Melchiorshausen - Die Fußballer des TSV Melchiorshausen mussten am Wochenende feststellen, dass ihnen noch etwas zu einer Spitzenmannschaft in der Bremer Landesliga fehlt. Beim Tabellenführer ESC Geestemünde verlor das Team von Reiner Klausmann mit 0:4 (0:2). „Wir haben die Anfangsphase komplett verschlafen“, sagte der TSV-Trainer. Geestemündes Eduard Kimmel zeigte sich dagegen hellwach, als er einen Konter der Gastgeber in der fünften Minute zur 1:0-Führung vollendete. Nur sieben Minuten später erhöhte Blas Cavar für die Mannschaft aus dem Süden Bremerhavens.

Klausmann reagierte auf den frühen Zwei-Tore-Rückstand, löste die Vierer- zugunsten einer Dreierkette auf, um mehr Zugriff im Mittelfeld zu bekommen. Und tatsächlich zeigten sich die Melchiorshauser nun wacher, kamen zu Tormöglichkeiten. Romario Klausmann setzte sich in der 37. Minute auf halblinks durch, sein Schuss wurde allerdings glänzend vom starken ESC-Keeper Hannes Krüger entschärft. Fünf Minuten später verpasste wieder Romario Klausmann den Anschlusstreffer. „Wenn wir das 1:2 gemacht hätten, wäre für uns noch richtig etwas drin gewesen“, glaubte der TSV-Coach. Doch spätestens nach dem 0:3 (57.) durch Florian Beck war die Begegnung entschieden. Mert Tayirczik stellte sogar noch auf 4:0 (70.).

„Uns haben dieses Mal

die Mittel gefehlt“

„Wir haben einfach einen Tag erwischt, an dem wir alles falsch gemacht haben, was man falsch machen kann“, bilanzierte Klausmann, der bei seiner Mannschaft „eine Blockade“ ausgemacht hatte. Ein Beinbruch sei die zweite Melchiorshauser Saisonniederlage jedoch nicht, betonte er: „Wir müssen auch einfach mal anerkennen, dass uns dieses Mal die Mittel gefehlt haben, um gegen eine so starke Spitzenmannschaft wie Geestemünde so eine Begegnung noch mal zu drehen.“

wie

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

„Ich glaube, das Internet ist kaputt: Es sagt, Werder hat gewonnen.“ - Die Netzreaktionen zu #SCFSVW

„Ich glaube, das Internet ist kaputt: Es sagt, Werder hat gewonnen.“ - Die Netzreaktionen zu #SCFSVW

Neue Proteste gegen Corona-Regeln kleiner als erwartet

Neue Proteste gegen Corona-Regeln kleiner als erwartet

Bayern weiter vier Punkte vor BVB - Werders Lebenszeichen

Bayern weiter vier Punkte vor BVB - Werders Lebenszeichen

Fotostrecke: Werder schlägt Freiburg denkbar knapp

Fotostrecke: Werder schlägt Freiburg denkbar knapp

Meistgelesene Artikel

Sivulka meistert „Rennsteiglauf at home“: Supermarathon über 74 Kilometer

Sivulka meistert „Rennsteiglauf at home“: Supermarathon über 74 Kilometer

Helmerking macht´s erneut

Helmerking macht´s erneut

Weyhe profitiert vom Abbruch in Bremen

Weyhe profitiert vom Abbruch in Bremen

„Nie gedacht, dass ich malerisch begabt bin“

„Nie gedacht, dass ich malerisch begabt bin“

Kommentare