Kreis-Diepholz - Mannschaftsbus geblitzt.

Mannschaftsbus geblitzt.

+
Mediengruppe Kreiszeitung

Kreis-Diepholz - Von Cord Krüger. Wahrscheinlich hat der VfB Oldenburg am Samstag mehr Punkte gesammelt als nur den einen Zähler bei Regionalliga-Konkurrent BSV Rehden. Und zwar auf der Rückfahrt. Im Nachbardorf Wetschen nämlich steht seit langem ein Blitzer – unübersehbar an der Bundesstraße 214. Schon oft habe ich mich gefragt, ob dieses Ding wohl scharfgeschaltet ist. Dank des VfB-Busses, der vor mir herdüste, weiß ich es jetzt: Das gleißende Licht innerorts bedeutet bald bares Geld aus der Stadt Oldenburg für den Landkreis Diepholz.

„Ja, das waren wir“, gab VfB-Trainer Predrag Uzelac zu. Er selbst ist natürlich nicht gefahren. Auch nicht sein Sohn Franko – dem aufmerksamen Abwehrhünen wäre die Radarfalle garantiert aufgefallen.

Sorry, liebe Oldenburger, aber ihr hättet gar nicht diesen – dazu noch teuren – Umweg über Diepholz, Vechta und zwei Autobahnen nehmen müssen. Tipp für die nächste Heimreise aus Rehden: von den Waldsportstätten nicht links, sondern rechts in Richtung B 51 abbiegen, über Barnstorf, Goldenstedt, Wildeshausen und Hatten auf die A 28 fahren. Die Ausfahrt Marschweg wäre eure. Das sind 70 Kilometer – 13 weniger als über die A1, die zurzeit ja eh keinen Spaß macht.

Hoffentlich sehen wir uns überhaupt wieder. Ihr habt den Klassenerhalt ja schon sicher. Rehden noch nicht ganz.

Das könnte Sie auch interessieren

Prognose: Japans Regierungspartei mit klarem Sieg

Prognose: Japans Regierungspartei mit klarem Sieg

ADAC-Herbstrallye in Visselhövede

ADAC-Herbstrallye in Visselhövede

Bezirksschützenball in Varrel 

Bezirksschützenball in Varrel 

Nachtflohmarkt in Fintel 

Nachtflohmarkt in Fintel 

Meistgelesene Artikel

Melchiorshausen verspielt in Überzahl 1:0-Führung

Melchiorshausen verspielt in Überzahl 1:0-Führung

Kreisliga: Mörsen demütigt Lahausen

Kreisliga: Mörsen demütigt Lahausen

Ziele verfehlt: Brinkmann muss in Brinkum gehen

Ziele verfehlt: Brinkmann muss in Brinkum gehen

Stuhrs Azzarello „steht immer richtig, auch wenn er mal falsch steht“

Stuhrs Azzarello „steht immer richtig, auch wenn er mal falsch steht“

Kommentare