Kreis-Diepholz - Die Leiden eines Goslarer Fans.

Die Leiden eines Goslarer Fans.

+
Mediengruppe Kreiszeitung

Kreis-Diepholz - Von Arne Flügge. Bratwurst und Bierchen gehören zum Fußball wie Dieter Bohlen zu DSDS. Doch Obacht: Zu viel Genuss der leckeren Gerstenkaltschale allerdings kann auch irgendwann zum plötzlichen Verlust der Muttersprache führen.

Diese leidvolle Erfahrung musste am Samstag auch ein Fan des Goslarer SC machen, der seinen Kummer und Frust über die 1:3-Niederlage und dem drohenden Abstieg literweise ertränkt hatte.

Voll wie die Oker-Talsperre nach einem stundenlangen Platzregen torkelte der Mann mittleren Alters lallend die Treppe zum VIP-Raum des BSV Rehden hoch, unschwer an seinem maßgeschneiderten blauen GSC-Trikot zu erkennen. Spötter würden auch sagen: Wurst in Pelle. Die Pressekonferenz war in vollem Gange. Und während Rehdens Trainer Andreas Kiene gerade seine Mannschaft in höchsten Tönen lobte, krächzte der Mann auf der Treppe plötzlich ein langgezogenes „Goooslaaar, Goooslaaar...“

Das freilich nun störte Rehdens Sportvorstand Markus Kompp, der einschritt und den bierseligen Störenfried wieder freundlich nach unten geleitete. Alles gut. Denn der Fan war kein Krawallmacher – er hatte sich einfach nur auf der Suche nach dem Klo verirrt.

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Mega-Zoff nach Ekel-Prüfung - So war Tag Zehn im Dschungelcamp

Mega-Zoff nach Ekel-Prüfung - So war Tag Zehn im Dschungelcamp

Entsetzen bei Bad Boys nach WM-Aus

Entsetzen bei Bad Boys nach WM-Aus

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Meistgelesene Artikel

Arambasic geht das Herz auf

Arambasic geht das Herz auf

Kreisauswahl gewinnt Sichtungsturnier

Kreisauswahl gewinnt Sichtungsturnier

Keine Schiris – Zwangpause für Sulingen

Keine Schiris – Zwangpause für Sulingen

HSG Barnstorf/Diepholz unterliegt in Edewecht – 28:33

HSG Barnstorf/Diepholz unterliegt in Edewecht – 28:33

Kommentare