Schröder patzt, Brüggemann vergibt Elfmeter

Krähenwinkel „stresst“ TuS Sulingen – 0:2

Da ist er wieder: Kurz nach seinem Treffer zum 2:0 kommt Krähenwinkels Marcel Kunstmann erneut vor dem Tor zum Abschluss. Die Sulinger Pierre Neuse und Julian Fehse (von rechts) erreichen ihn einen Schritt zu spät.
+
Da ist er wieder: Kurz nach seinem Treffer zum 2:0 kommt Krähenwinkels Marcel Kunstmann erneut vor dem Tor zum Abschluss. Die Sulinger Pierre Neuse und Julian Fehse (von rechts) erreichen ihn einen Schritt zu spät.

Sulingen – Klare Sache trotz des Getümmels im Strafraum: Tim Hübner vom TSV Krähenwinkel/Kaltenwalde hatte bei einer Ecke von Devin Melloh den Ball an die Hand bekommen, Schiedsrichter Patrick Herbach zeigte sofort auf den Elfmeterpunkt, Chris Brüggemann schnappte sich den Ball – doch der Stürmer des TuS Sulingen scheiterte mit seinem Strafstoß an TSV-Torwart Andre Pigors. Diese Szene aus Minute 81 stand symbolisch dafür, dass dem Team von Trainer Thorolf Meyer gestern Abend auf dem eigenen Kunstrasenplatz im Sulinger Sportpark nicht viel gelingen wollte. Am Ende unterlag der Landesligist vor gut 100 Zuschauern mit 0:2 (0:2).

Meyer: „Es war eine verdiente Niederlage“

„Es war eine verdiente Niederlage“, fand Meyer: „Krähenwinkel hat das überragend gespielt, richtig Dampf gemacht und uns unter Stress gesetzt: bissig und aggressiv.“

Und dies vom Anpfiff weg: Bereits nach 23 Sekunden hatte Lukas Schorler die erste dicke Chance (knapp rechts am Kasten von TuS-Keeper Eric Schröder vorbei). Auch Maximilian König zielte mit einem 17-Meter-Freistoß daneben, ehe sich der TuS ein wenig befreien konnte – mit drei Ecken von Julian Fehse, die allerdings nichts einbrachten.

Die „Krähen“ diktierten fortan weiter das Geschehen, kombinierten sich mit meist nur wenigen Kontakten durchs Mittelfeld – und jubelten nach 18 Minuten: Tristan Schmidt hatte Schröder 14 Meter vor seinem Tor in Bedrängnis gebracht, der Pass des Schlussmanns kam zum völlig freien Daniel Mücke, der ins leere Tor schob. „Eric weiß selber, dass er da früher abspielen muss“, schilderte sein Trainer, nahm den Torhüter aber in Schutz: „Daran allein hat es heute nicht gelegen.“

Die Gastgeber brauchten trotzdem etwas, um sich von dem Nackenschlag zu erholen. Nach 25 Minuten gab Tim Rieckhof den ersten Sulinger Schuss aufs Tor ab (gehalten von Pigors), 120 Sekunden später bolzte Christopher Marre einen Versuch von Pascal Löhmann von der Linie – und postwendend fiel das 0:2: Patrick Schuder steckte vom linken Strafraumeck durch zu Marcel Kunstmann, der Schröder per Flachschuss überwand (28.).

Dabei blieb es bis zur Pause – auch, weil sich die TuS-Defensive jetzt besser auf Krähenwinkels Überfall-Fußball eingestellt hatte. „In dieser Phase und in der zweiten Halbzeit haben wir uns besser gewehrt“, lobte „Toto“ Meyer die Einstellung in Durchgang zwei.

Doch schon zwei Minuten nach Wiederanpfiff hätte es 0:3 stehen können: Erst parierte Schröder stark gegen Schuder, den Abpraller schob Kunstmann über das leere Tor.

Auf der anderen Seite kam Fehse dann endlich mal zu einem der wenigen Abschlüsse der Platzherren, verzog allerdings deutlich (53.). Trotzdem: Es war der Auftakt zu einer stärkeren Phase des Meyer-Teams, das nun besser verschob, das Spiel in die Breite zog – doch die Gäste standen auch hinten überaus sicher und ließen nur einen Löhmann-Schuss aus der zweiten Reihe zu (knapp daneben/63.). Und vorn schalteten Kunstmann & Co. blitzschnell, wenn sich der Raum für Konter bot (gemessen an Meyers aufgelöster Viererkette noch relativ selten). Aber Felipe Böttcher verfehlte mit zwei Flachschüssen von links (68./73.) das Ziel.

So hätte es am Ende noch mal spannend werden können – wenn Brüggemann den Elfmeter genutzt hätte. „Aber auch das passte heute Abend ins Bild“, sagte Meyer über diese ärgerliche Szene.

Spieler des Spiels: Daniel Mücke

Torschütze zum 1:0, im ersten Durchgang häufiger Unruheherd im offensiven Mittelfeld, nach der Pause weiter hinten mit vielen Ballgewinnen und gutem Coaching.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

Meistgelesene Artikel

Tobias Thiemann packt aus 25 Metern den Hammer aus

Tobias Thiemann packt aus 25 Metern den Hammer aus

Tobias Thiemann packt aus 25 Metern den Hammer aus
„Jugend forscht“ macht Pistol froh

„Jugend forscht“ macht Pistol froh

„Jugend forscht“ macht Pistol froh

Dziuba wirft die Brocken hin: „Ich habe keinen Bock mehr“

Dziuba wirft die Brocken hin: „Ich habe keinen Bock mehr“
Chiara Illgen räumt richtig ab

Chiara Illgen räumt richtig ab

Chiara Illgen räumt richtig ab

Kommentare