Krabbe-Team will unbedingt in die Tischtennis-Bezirksoberliga / Habermann: „Wieder mehr Spaß haben“ / SVK gerupft

Gibt es den Titel-Zweikampf Stuhr gegen Bücken?

+
Erneut geht Raimund Köster als Bückens Spitzenspieler ins Rennen.

Kreis-Diepholz - Von Carsten Drösemeyer. StuhrKreis-Diepholz - Von Carsten Drösemeyer. Gleich drei hiesige Teams gehen künftig in der Tischtennis-Bezirksliga der Herren an den Start – allerdings mit höchst unterschiedlichen Erwartungshaltungen. Während der TV Stuhr sowie der freiwillige Bezirksoberliga-Absteiger MTV Bücken ganz oben mitmischen wollen, zählt für die SV Kirchweyhe einzig und allein der Klassenerhalt.

Kirchweyhes Christian Timmermann will jeden Punkt richtig feiern.

„Wir wollen unbedingt hoch. Die Meisterschaft ist das klare Ziel“, nimmt Stuhrs Spitzenspieler Klaus Krabbe kein Blatt vor den Mund. Warum sollte er auch? Bereits in der vergangenen Saison schrammte der TVS nur höchst unglücklich am Aufstieg vorbei, als der Vizemeister in der Relegation ohne seine bärenstarke Nummer zwei Dariusz Piotrowski (familiär verhindert) am MTV Bücken und dem RSV Hannover scheiterte. Ein Scheitern, das um ein Haar zum Zerfall des Teams geführt hätte. „Eigentlich wollten wir die Mannschaft schon auflösen. Fast alle waren sich bereits mit anderen Vereinen einig“, gibt Krabbe unumwunden zu. Doch irgendwie raufte sich die TVS-Crew wieder zusammen und nimmt nun einen neuen – allerdings wohl auch den letzten – Anlauf Richtung Bezirksoberliga. Mit großer Aussicht auf Erfolg: Wirklich die Tour vermiesen kann Stuhr wohl nur der MTV Bücken. „Die sind gerade an eigenen Tischen brandgefährlich. Außerdem liegen die uns überhaupt nicht“, warnt Krabbe – will sich aber selbst von Bücken nicht ausbremsen lassen: „Diesmal muss es einfach klappen.“ Sollte es auch. Mit einer nahezu unschlagbaren Nummer eins Klaus Krabbe als Zugpferd sowie weiteren Korsettstangen wie Piotrowski, Youngster Florian Krabbe und Routinier Torsten Kandelhard geht der TVS als eindeutiger Titelfavorit ins Rennen.

Kapitän Klaus Krabbe will mit Stuhr mit aller Macht den Aufstieg schaffen.

Eigentlich hatte der MTV nach gewonnener Relegation bereits sein Bezirksoberliga-Ticket in der Tasche – aber er stempelte es nicht ab. „Der ständige Abstiegskampf hat ziemlich an den Nerven gezehrt. Deshalb sind wir lieber eine Klasse runter gegangen, um einfach wieder mehr Spaß zu haben“, erläutert Bückens Mannschaftsführer Jens Habermann die Gründe für den Rückzug in die Bezirksliga. Völlig ohne Ehrgeiz gehen die Bücker allerdings nicht in die neue Spielzeit hinein. „Wir würden gerne oben mitmischen“, hofft Habermann auf eine erfolgreiche Serie. Seine Hoffnung dürfte erfüllt werden: Alleine Spitzenspieler Raimund Köster birgt für allerhöchste Qualität und auch Spieler wie Andreas Scholz, Habermann oder das Oldie-Duo Hartmut Jülke/Johann Meyer zählen nicht gerade zur sportlichen Laufkundschaft. Einzig ob Neuzugang Ralf Beetz (TSV Hassel/2.Bezirksklasse) zwei Spielklassen höher mithalten kann, muss abgewartet werden. Da aber Vorgänger Friedemann Rasper (wechselte beruflich in den Braunschweiger Raum) auch nicht unbedingt durch Siege am Fließband auffiel, dürfte im Aufstiegskampf kein Weg an Bücken vorbei führen.

An Kirchweyhe hingegen schon. Nach dem Verlust von Leistungsträgern wie Patrick Damschun (zum TSV Barrien) und Rüdiger Maatz (Rückkehr nach Martfeld) steht für die SVK künftig beinharter Abstiegskampf auf der Agenda. Der laut Mannschaftsführer Christian Timmermann jedoch durchaus Spaß machen kann: „Wir haben eine geile Truppe zusammen und werden jeden Punkt richtig feiern. Ob es am Ende reicht, werden wir sehen.“

Es wird reichen: Dank einer geballten Portion Routine sowie der individuellen Klasse von Spitzenspieler Jens Nagel lässt Kirchweyhe drei Teams (wahrscheinlich Klein Heidorn, Gümmer III und Seelze) hinter sich und hält knapp die Klasse.

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Meistgelesene Artikel

Souveräner Auftritt und ein glücklicher Youngster

Souveräner Auftritt und ein glücklicher Youngster

Kantersieg für die Katz’: Melchiorshausen steigt ab!

Kantersieg für die Katz’: Melchiorshausen steigt ab!

Humor ist, wenn man trotzdem lacht

Humor ist, wenn man trotzdem lacht

TuS Sudweyhe II erreicht dank Stephen Bohl Finale

TuS Sudweyhe II erreicht dank Stephen Bohl Finale

Kommentare