Noch keine Freigabe für Pflug / Lassalle mit Kreuzbandriss / Denker neue Nummer eins / Hadjibaschiri kehrt zurück

Kommen und Gehen beim SC Weyhe

Rückkehr über Umwege: Parsya Hadjibaschiri (re.) spielt jetzt wieder für Weyhe. Fotos (5): Töbelmann

Kreis-Diepholz - Von Gerd TöbelmannWEYHE · Still ruht der See in der Winterpause? Beim Fußball-Bremen-Ligisten SC Weyhe kann davon keine Rede sein, denn im Kader ist momentan reichlich Bewegung. So will Alexis Pflug das Team verlassen; Benjamin Lassalle fällt mit Kreuzbandriss aus; Mazlum Demirci pausiert wegen seines Studiums; Timo Ewert zieht sich zurück; Parsya Hadjibaschiri kehrt zurück und Dennis Denker ist die neue Nummer eins.

Trainer Stephan Joho ist aber zuversichtlich, mit dem aktuellen Kader den Klassenerhalt packen zu können: „Wir haben jetzt 18 Spieler im Team. Alle sind sehr motiviert, dass wir nicht gleich wieder absteigen.“ Weyhe ist derzeit Vorletzter, muss aber noch zwei Teams überholen, um sicher in der Klasse zu bleiben.

Den Kampf um den Klassenerhalt möchte Alexis Pflug nicht mit Weyhe aufnehmen. Der 35-Jährige will weg und sich dem nur einen Rang besser postierten FC Oberneuland II anschließen, der zuletzt dadurch auffiel, derbe Klatschen kassiert zu haben. Das will der neue Trainer Jörg Amrhein (war früher auch in Weyhe) natürlich vermeiden. Aber Pflugs Mitwirken ist nicht sicher, denn von Weyhe steht die nötige Freigabe noch aus. „Bei mir sagen die Spieler für ein Jahr zu. Deshalb lasse ich da auch nicht mit mir reden“, erklärte Joho.

▪ Hintertürchen

▪ gibt es noch

Ein Hintertürchen gibt’s aber doch, denn offenbar wollen einige Jugendspieler den umgekehrten Weg gehen – erhalten aber auch keine Freigabe. „Wenn die Jungs doch nach Weyhe dürfen, könnten wir Ali mit Freigabe gehen lassen“, signalisierte Joho.

Neben Pflug soll auch der Ex-Weyher Torjäger Gerrit Privenau (spielte zuletzt in Bornreihe) für den Nichtabstieg des FCO sorgen. „Schade, dass Gerrit dahin geht. Fast hätte es geklappt, dass er wieder für uns spielt“, meinte Joho.

Pflug ist nicht der einzige, der aus dem Kader fällt. Timo Ewert etwa, der allerdings in dieser Saison kein Faktor war, tritt aus privaten Gründen zurück. Defensivmann Mazlum Demerci studiert in Oldenburg und möchte sich die ständige Fahrerei nicht mehr antun.

Der herbste Schlag ins Kontor ist aber der Verlust von Benjamin Lassalle. Erst jetzt stellte sich heraus, dass die Ende November im Derby gegen Melchiorshausen erlittene Verletzung schlimmer als erwartet ist. Der 20-Jährige zog sich einen Kreuzbandriss zu, wird Ende Januar operiert und fällt damit natürlich für den Rest der Saison aus. „Benni ist aber trotz der fiesen Diagnose schon wieder guter Laune und will in der neuen Saison wieder angreifen“, weiß Joho zu berichten.

Aber es gibt beim Aufsteiger nicht nur Abgänge zu vermelden. Zumindest bis zum Sommer ist Dennis Denker die neue Nummer eins im Weyher Kasten. Nach dem Rückzug von Stammkeeper Daniel Denter war diese Position vakant – in seinen bisherigen Einsätzen in der Ersten ließ Denker aber großes Potenzial erkennen.

Und dann gibt’s noch einen Rückkehrer zu begrüßen. Vor gut eineinhalb Jahren suspendierte Joho seinen Mittelfeldspieler Parsya Hadjibaschiri, der dann zunächst für Habenhausen und in dieser Saison für den Orts-Rivalen Brinkumer SV im Einsatz war. Beim BSV jedoch spielte der 28-Jährige unter den Trainern Holger Zander und Florian Leschnik nur die zweite Geige und bat um seine Freigabe. Brinkum erteilte diese – und nun ist Hadjibaschiri wieder in Weyhe. „Wir können Parsya gut gebrauchen. Die damaligen Umstimmigkeiten sind aus dem Weg geräumt. Er soll hinter den Spitzen spielen und damit den Platz von Patrick Grisko einnehmen, den ich nach Lassalles Verletzung nun hinten brauche“, sagt Joho.

Mit seinem neuen Kader war der Weyher Coach unter anderem beim großen Hallenturnier in der Bremerhavener Stadthalle am Start. Nach einem Sieg gegen Habenhausen (4:1), einem Remis gegen die JFG Bremerhaven (1:1) und Niederlagen gegen Sparta Bremerhaven (0:2) und RW Köhlen (0:2) blieb der SCW in der Vorrunde hängen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Impressionen vom Bremer Freimarkt 2021

Impressionen vom Bremer Freimarkt 2021

Dampftag im Kreismuseum

Dampftag im Kreismuseum

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Meistgelesene Artikel

Ein Spiel sieht rot

Ein Spiel sieht rot

Ein Spiel sieht rot
Aus der Traum

Aus der Traum

Aus der Traum
Perthel trägt Syke im Herzen und auf der Haut

Perthel trägt Syke im Herzen und auf der Haut

Perthel trägt Syke im Herzen und auf der Haut
Schoof bestätigt: Handball-Pokal wird gestrichen

Schoof bestätigt: Handball-Pokal wird gestrichen

Schoof bestätigt: Handball-Pokal wird gestrichen

Kommentare