HG Köthen sinnt auf Revanche

Kreis-Diepholz - KÖTHEN (fer) · Sieben Siege, fünf Unentschieden, vier Niederlagen und mit 400 Gegentreffern die beste Abwehr der Liga: Mit dieser Zwischenbilanz reist der Tabellenfünfte der Regionalliga Nord, die HG 85 Köthen, nach der dreiwöchigen Handball-Pause am Samstag zur HSG Barnstorf/Diepholz. Dort wollen sich die Schützlinge von Trainer Heinz Prokop für die 20:22-Hinspiel-Niederlage vom zweiten Spieltag revanchieren.

Zwischenzeitlich ließen die Bachstädter mit einer Serie von neun ungeschlagenen Spielen aufhorchen, ehe sie vor Weihnachten zum Auftakt der Rückrunde mit 24:25 beim Primus HC Aschersleben die erste Auswärtsniederlage kassierten. „Nach dem Auftritt in Diepholz und in Springe wissen wir, wo wir wirklich stehen“, sagt HG-Abteilungsleiter Marcus Pesth und verspricht: „Bei der HSG wollen wir in jedem Falle das Optimale herausholen.“ „Wir fahren nicht nach Diepholz, um dort die Punkte liegen zu lassen“, wird Trainer Heinz Prokop noch deutlicher. Und das aus gutem Grund: Seit dem 5. November 2005 waren die Köthener viermal mit wachsendem Optimismus zur HSG gereist und haben dort inzwischen 7:1 Punkte eingefahren.

„Bei uns ist alles an Bord“, verkündete Pesth die frohe Botschaft zum Trainingsauftakt im neuen Jahr. Auch Robert Kreller soll wieder Fuß fassen, nachdem er sich im Dezember beim 31:16 gegen Wolfen ein Außenband im Sprunggelenk angerissen hatte. Gespannt dürfen die Fans auch auf die Ausbeute von Sebastian Retting (119 Tore) sein, der hinter dem Naumburger Tobias Seyfarth (183), dem Ascherslebener Carsten Kommoß (148) und dem Beckdorfer Stefan Völkers (145) Rang vier in der Torschützenliste der Regionalliga Nord einnimmt.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Fahrradkauf in Zeiten von Corona

Fahrradkauf in Zeiten von Corona

So kaufen Sie Neuwagen online

So kaufen Sie Neuwagen online

Im "Sterngebirge" das alte Portugal entdecken

Im "Sterngebirge" das alte Portugal entdecken

Was uns Souvenirs in Corona-Zeiten bedeuten

Was uns Souvenirs in Corona-Zeiten bedeuten

Meistgelesene Artikel

Sulinger Clubs heben eine Jugendfußball-Spielgemeinschaft aus der Taufe

Sulinger Clubs heben eine Jugendfußball-Spielgemeinschaft aus der Taufe

Der pfiffige Leo Heckmann

Der pfiffige Leo Heckmann

Die Bundesliga bleibt im Blickfeld

Die Bundesliga bleibt im Blickfeld

Arbeit mit den Pferden geht weiter

Arbeit mit den Pferden geht weiter

Kommentare