Finalerfolg über Hamburger SV / Bremen Dritter / Stadtauswahl Diepholz zahlt Lehrgeld

Kölner feiern Turniersieg und Wirbelwind Kevin Goden

+
Hans-Werner Schwarz, stellvertretender Bürgermeister der Stadt Diepholz, überreichte den riesigen Wanderpokal an Bastian Kummer, Mannschaftskapitän des 1. FC Köln.

Diepholz - Von Matthias Borchardt. Sie stürmten nach dem Abpfiff alle auf Kevin Goden zu und feierten ihren Siegtorschützen: Durch einen 3:2-Finalerfolg über den Hamburger SV hatten am Sonnabend vor 400 Zuschauern in der Diep holzer GFS-Halle I die D-Junioren des Bundesligisten 1. FC Köln das Hallenfußball-Turnier des TuS Sankt Hülfe-Heede um den „Stadtwerke-Cup“ gewonnen.

„Das hat hier richtig Spaß gemacht“, strahlte Wirbelwind Kevin Goden beim Blick auf den riesigen Wanderpokal. Der Zwölfjährige bot in einem sehenswerten Endspiel eine Klasse-Leistung. Die Kölner lagen gegen den HSV mit 1:2 zurück, schafften dann nach einer tollen Kombination das 2:2. Es kam für sie noch besser, denn der antrittsschnelle und trickreiche Kevin Goden schoss auch noch das Siegtor. Somit gewann der 1. FC Köln nicht nur das Turnier, sondern entschied auch alle fünf Partien für sich. Im Halbfinale hatten die Rheinländer den Erstliga-Nachwuchs des 1. FC Nürnberg mit 2:1 besiegt. Den dritten Platz sicherte sich Werder Bremen dank eines 4:3-Erfolgs nach Siebenmeterschießen über den 1. FC Nürnberg. Die Bremer lieferten sich im Halbfinale mit dem Hamburger SV einen packenden Kampf. Nach dem Abpfiff der Spielzeit von einmal zwölf Minuten stand’s 2:2. Im anschließenden Siebenmeterschießen setzte sich der HSV dann mit 5:3 durch.

Stadtwerke-Cup in Diepholz

Der 1. FC Köln hat am Sonnabend, 14. Januar, in Diepholz das zehnte Hallen-Fußballturnier für D-Junioren-Mannschaften um den Stadtwerke-Cup gewonnen. Der Nachwuchs aus der Domstadt besiegte im packenden Endspiel den Hamburger SV mit 3:2 Toren. Dritter wurde Werder Bremen, gefolgt vom Nachwuchs aus Nürnberg, dem VfL Osnabrück, VfL Wolfsburg, Bayer 04 Leverkusen und einer Diepholzer Stadtauswahl. Etwa 450 Zuschauer verfolgten das Turnier, das vom TuS Sankt Hülfe/Heede ausgerichtet wurde. © Mediengruppe Kreiszeitung / Reinhold Dufner
Der 1. FC Köln hat am Sonnabend, 14. Januar, in Diepholz das zehnte Hallen-Fußballturnier für D-Junioren-Mannschaften um den Stadtwerke-Cup gewonnen. Der Nachwuchs aus der Domstadt besiegte im packenden Endspiel den Hamburger SV mit 3:2 Toren. Dritter wurde Werder Bremen, gefolgt vom Nachwuchs aus Nürnberg, dem VfL Osnabrück, VfL Wolfsburg, Bayer 04 Leverkusen und einer Diepholzer Stadtauswahl. Etwa 450 Zuschauer verfolgten das Turnier, das vom TuS Sankt Hülfe/Heede ausgerichtet wurde. © Mediengruppe Kreiszeitung / Reinhold Dufner
Der 1. FC Köln hat am Sonnabend, 14. Januar, in Diepholz das zehnte Hallen-Fußballturnier für D-Junioren-Mannschaften um den Stadtwerke-Cup gewonnen. Der Nachwuchs aus der Domstadt besiegte im packenden Endspiel den Hamburger SV mit 3:2 Toren. Dritter wurde Werder Bremen, gefolgt vom Nachwuchs aus Nürnberg, dem VfL Osnabrück, VfL Wolfsburg, Bayer 04 Leverkusen und einer Diepholzer Stadtauswahl. Etwa 450 Zuschauer verfolgten das Turnier, das vom TuS Sankt Hülfe/Heede ausgerichtet wurde. © Mediengruppe Kreiszeitung / Reinhold Dufner
Der 1. FC Köln hat am Sonnabend, 14. Januar, in Diepholz das zehnte Hallen-Fußballturnier für D-Junioren-Mannschaften um den Stadtwerke-Cup gewonnen. Der Nachwuchs aus der Domstadt besiegte im packenden Endspiel den Hamburger SV mit 3:2 Toren. Dritter wurde Werder Bremen, gefolgt vom Nachwuchs aus Nürnberg, dem VfL Osnabrück, VfL Wolfsburg, Bayer 04 Leverkusen und einer Diepholzer Stadtauswahl. Etwa 450 Zuschauer verfolgten das Turnier, das vom TuS Sankt Hülfe/Heede ausgerichtet wurde. © Mediengruppe Kreiszeitung / Reinhold Dufner
Der 1. FC Köln hat am Sonnabend, 14. Januar, in Diepholz das zehnte Hallen-Fußballturnier für D-Junioren-Mannschaften um den Stadtwerke-Cup gewonnen. Der Nachwuchs aus der Domstadt besiegte im packenden Endspiel den Hamburger SV mit 3:2 Toren. Dritter wurde Werder Bremen, gefolgt vom Nachwuchs aus Nürnberg, dem VfL Osnabrück, VfL Wolfsburg, Bayer 04 Leverkusen und einer Diepholzer Stadtauswahl. Etwa 450 Zuschauer verfolgten das Turnier, das vom TuS Sankt Hülfe/Heede ausgerichtet wurde. © Mediengruppe Kreiszeitung / Reinhold Dufner
Der 1. FC Köln hat am Sonnabend, 14. Januar, in Diepholz das zehnte Hallen-Fußballturnier für D-Junioren-Mannschaften um den Stadtwerke-Cup gewonnen. Der Nachwuchs aus der Domstadt besiegte im packenden Endspiel den Hamburger SV mit 3:2 Toren. Dritter wurde Werder Bremen, gefolgt vom Nachwuchs aus Nürnberg, dem VfL Osnabrück, VfL Wolfsburg, Bayer 04 Leverkusen und einer Diepholzer Stadtauswahl. Etwa 450 Zuschauer verfolgten das Turnier, das vom TuS Sankt Hülfe/Heede ausgerichtet wurde. © Mediengruppe Kreiszeitung / Reinhold Dufner
Der 1. FC Köln hat am Sonnabend, 14. Januar, in Diepholz das zehnte Hallen-Fußballturnier für D-Junioren-Mannschaften um den Stadtwerke-Cup gewonnen. Der Nachwuchs aus der Domstadt besiegte im packenden Endspiel den Hamburger SV mit 3:2 Toren. Dritter wurde Werder Bremen, gefolgt vom Nachwuchs aus Nürnberg, dem VfL Osnabrück, VfL Wolfsburg, Bayer 04 Leverkusen und einer Diepholzer Stadtauswahl. Etwa 450 Zuschauer verfolgten das Turnier, das vom TuS Sankt Hülfe/Heede ausgerichtet wurde. © Mediengruppe Kreiszeitung / Reinhold Dufner
Der 1. FC Köln hat am Sonnabend, 14. Januar, in Diepholz das zehnte Hallen-Fußballturnier für D-Junioren-Mannschaften um den Stadtwerke-Cup gewonnen. Der Nachwuchs aus der Domstadt besiegte im packenden Endspiel den Hamburger SV mit 3:2 Toren. Dritter wurde Werder Bremen, gefolgt vom Nachwuchs aus Nürnberg, dem VfL Osnabrück, VfL Wolfsburg, Bayer 04 Leverkusen und einer Diepholzer Stadtauswahl. Etwa 450 Zuschauer verfolgten das Turnier, das vom TuS Sankt Hülfe/Heede ausgerichtet wurde. © Mediengruppe Kreiszeitung / Reinhold Dufner
Der 1. FC Köln hat am Sonnabend, 14. Januar, in Diepholz das zehnte Hallen-Fußballturnier für D-Junioren-Mannschaften um den Stadtwerke-Cup gewonnen. Der Nachwuchs aus der Domstadt besiegte im packenden Endspiel den Hamburger SV mit 3:2 Toren. Dritter wurde Werder Bremen, gefolgt vom Nachwuchs aus Nürnberg, dem VfL Osnabrück, VfL Wolfsburg, Bayer 04 Leverkusen und einer Diepholzer Stadtauswahl. Etwa 450 Zuschauer verfolgten das Turnier, das vom TuS Sankt Hülfe/Heede ausgerichtet wurde. © Mediengruppe Kreiszeitung / Reinhold Dufner
Der 1. FC Köln hat am Sonnabend, 14. Januar, in Diepholz das zehnte Hallen-Fußballturnier für D-Junioren-Mannschaften um den Stadtwerke-Cup gewonnen. Der Nachwuchs aus der Domstadt besiegte im packenden Endspiel den Hamburger SV mit 3:2 Toren. Dritter wurde Werder Bremen, gefolgt vom Nachwuchs aus Nürnberg, dem VfL Osnabrück, VfL Wolfsburg, Bayer 04 Leverkusen und einer Diepholzer Stadtauswahl. Etwa 450 Zuschauer verfolgten das Turnier, das vom TuS Sankt Hülfe/Heede ausgerichtet wurde. © Mediengruppe Kreiszeitung / Reinhold Dufner
Der 1. FC Köln hat am Sonnabend, 14. Januar, in Diepholz das zehnte Hallen-Fußballturnier für D-Junioren-Mannschaften um den Stadtwerke-Cup gewonnen. Der Nachwuchs aus der Domstadt besiegte im packenden Endspiel den Hamburger SV mit 3:2 Toren. Dritter wurde Werder Bremen, gefolgt vom Nachwuchs aus Nürnberg, dem VfL Osnabrück, VfL Wolfsburg, Bayer 04 Leverkusen und einer Diepholzer Stadtauswahl. Etwa 450 Zuschauer verfolgten das Turnier, das vom TuS Sankt Hülfe/Heede ausgerichtet wurde. © Mediengruppe Kreiszeitung / Reinhold Dufner
Der 1. FC Köln hat am Sonnabend, 14. Januar, in Diepholz das zehnte Hallen-Fußballturnier für D-Junioren-Mannschaften um den Stadtwerke-Cup gewonnen. Der Nachwuchs aus der Domstadt besiegte im packenden Endspiel den Hamburger SV mit 3:2 Toren. Dritter wurde Werder Bremen, gefolgt vom Nachwuchs aus Nürnberg, dem VfL Osnabrück, VfL Wolfsburg, Bayer 04 Leverkusen und einer Diepholzer Stadtauswahl. Etwa 450 Zuschauer verfolgten das Turnier, das vom TuS Sankt Hülfe/Heede ausgerichtet wurde. © Mediengruppe Kreiszeitung / Reinhold Dufner
Stürmer Hannes Göbel (r.) zahlte mit der Stadtauswahl Diepholz beim D-Junioren-Turnier viel Lehrgeld. Im Gruppenspiel gegen Werder Bremen verloren die Gastgeber 0:7.

Die Stadtauswahl Diep holz besaß in diesem erlesenen Feld (acht Teams kickten in zwei Vierer-Gruppen) mit sechs Bundesligisten nicht den Hauch einer Chance, kassierte zum Abschluss im Spiel um Platz sieben eine 0:10-Packung gegen Bayer Leverkusen. „Die Mannschaften waren alle sehr stark. Wir sind schon enttäuscht, denn wir hatten uns schon knappere Ergebnisse erhofft“, unterstrich Auswahl-Coach Uwe Mucker (TuS Sankt Hülfe-Heede). Sein Trainer-Kollege Jürgen Dieckmann (TSV Aschen) nannte einen entscheidenden Unterschied: „Die D-Junioren von den Bundesligisten sind viel athletischer und schneller.“ Bei der Siegerehrung erhielten alle Teams einen Pokal. Als bester Spieler bekam Kevin Goden (1. FC Köln) genauso eine Trophäe wie Yannick Rohrmann (VfL Osnabrück) als stärkster Torhüter.

Hans-Werner Schwarz, stellvertretender Bürgermeister der Stadt Diepholz, überreichte den riesigen Wanderpokal an Bastian Kummer, Mannschaftskapitän des 1. FC Köln.

Der beste Torschütze (vier Akteure hatten vier „Buden“ erzielt) wurde in einem Siebenmeterschießen ermittelt. Da behielt Qerim Avdijaj (VfL Osnabrück) die Nase vorn. Lob von allen Seiten erhielten die Verantwortlichen des TuS Sankt Hülfe-Heede. „Das war ein Super-Turnier mit Topmannschaften, gut organisiert. Die Spiele mit der Rund-um-Bande waren attraktiv“, sagte Thomas Skach, Trainer des 1. FC Nürnberg. Zufrieden wirkte auch Rainer Weghöft, Fußball-Abteilungsleiter beim TuS Sankt Hülfe-Heede: „Ich bin angenehm überrascht, dass die Halle so voll war. Wir haben wirklich gute und attraktive Spiele gesehen. Auch die Resonanz von den Vereinen war positiv.“ Ähnlich sah’s Cheforganisator Ludwig Siebe: „Dieses Turnier hat Zukunft, auch wenn die Stadtauswahl viel Lehrgeld gezahlt hat.“

Der Altersklassen-Wechsel beim „Stadtwerke-Cup“ (davor immer A-Junioren) machte sich positiv bemerkbar, denn so viele Zuschauer verfolgten die Begegnungen in der GFS-Halle I schon lange nicht mehr.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Der Blauregen hat viel Kraft

Der Blauregen hat viel Kraft

Wandern, Waldbaden und Wellness in Bad Steben

Wandern, Waldbaden und Wellness in Bad Steben

Barock und Bio im Bliesgau

Barock und Bio im Bliesgau

Kampf gegen Corona: Italien verlängert Ausgangsverbote

Kampf gegen Corona: Italien verlängert Ausgangsverbote

Meistgelesene Artikel

Arbeit mit den Pferden geht weiter

Arbeit mit den Pferden geht weiter

Gräpler verlängert in Brinkum: „Es ist der beste Schritt für mich“ – auch Degenhardt gibt seine Zusage

Gräpler verlängert in Brinkum: „Es ist der beste Schritt für mich“ – auch Degenhardt gibt seine Zusage

Künftiger Trainer der SG Diepholz sagt: „Mir fehlt der Fußball ohne Ende“

Künftiger Trainer der SG Diepholz sagt: „Mir fehlt der Fußball ohne Ende“

Brinkmanns Vorschlag: „Die Saison für ein Jahr einfrieren“

Brinkmanns Vorschlag: „Die Saison für ein Jahr einfrieren“

Kommentare