Auch Freese, Bormann und Schäfer holen sich Landestitel in Hannover

Knüpling knackt die 14

Christin Bormann vom TSV Asendorf war beim Kugelstoßen in Hannover eine Klasse für sich.
+
Christin Bormann vom TSV Asendorf war beim Kugelstoßen in Hannover eine Klasse für sich.

Hannover - Der Leichtathletik-Nachwuchs aus dem Landkreis Diepholz hat es am Wochenende bei den Hallen-Landesmeisterschaften in Hannover ordentlich krachen lassen: Gleich fünf Mal ging es ganz oben aufs Podest, dazu gab es noch zahlreiche weitere gute Platzierungen. Besonders im Blickpunkt stand erneut Anna-Lena Freese vom FTSV Jahn Brinkum, die sich gleich zwei Titel holte.

Freese präsentierte sich am Samstag in toller Form und ließ der U 20-Konkurrenz über 60 Meter in 7,83 Sekunden keine Chance. Noch dominanter war die Brinkumerin über die 200 Meter, die sie in 24,59 Sekunden gewann.

Ein ganz starkes Wochenende hatte auch Louis Knüpling erwischt. Der Asendorfer knackte im Dreisprung erstmals die 14-Meter-Marke und wurde mit 14,01 souverän U 20-Landesmeister. Im Weitsprung reichten starke 6,52 Meter immerhin zu Platz zwei.

Für den zweiten Asendorfer Titel sorgte Christin Bormann (U 20), die mit 13,42 Metern im Kugelstoßen fast zwei Meter Vorsprung auf die Zweitplatzierte hatte.

Eine klare Sache war der 300-Meter-Lauf für Mailin Schäfer. Die Kirchdorferin, die inzwischen für den VfL Löningen startet, hatte zweieinhalb Sekunden Vorsprung auf die U 15-Konkurrenz – und nicht nur das: Die 40,07 Sekunden bedeuteten einen neuen Landesrekord. Anschließend belegte die 15-Jährige über 60 Meter in 7,99 Sekunden noch Rang drei. „Wir können mehr als zufrieden sein“, freute sich Trainer Frank Krüger.

Aufs Podium schaffte es auch Kugelstoßer Max Schwanebeck vom TSV Asendorf. In der U 14-Konkurrenz bedeuteten 9,93 Meter Platz drei – ein tolles Debüt bei Landesmeisterschaften. Trainerin Ute Schröder will mit Schwanebeck nun von der Wechselschritttechnik auf die Angleittechnik umstellen, um noch erfolgreicher zu werden.

Auch der TuS Sulingen durfte sich über eine Medaille freuen. Tim-Bjarne Oelke (U 14) sprintete über 60 Meter in 7,90 Sekunden auf Platz zwei. · kni

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

Deniz Undav: „Manchmal muss ich mich kneifen“

Deniz Undav: „Manchmal muss ich mich kneifen“

Deniz Undav: „Manchmal muss ich mich kneifen“
Twistringer Trainerkarussell springt an

Twistringer Trainerkarussell springt an

Twistringer Trainerkarussell springt an
Exakt 26 Jahre nach „Otze“: Der halbnackte Gelb-Provokateur

Exakt 26 Jahre nach „Otze“: Der halbnackte Gelb-Provokateur

Exakt 26 Jahre nach „Otze“: Der halbnackte Gelb-Provokateur
Torsten Klein verblüfft „die Jungs“

Torsten Klein verblüfft „die Jungs“

Torsten Klein verblüfft „die Jungs“

Kommentare