Viele Fragen bei personell gebeuteltem BSV Rehden vor morgigem Aufsteigerduell

Wer knipst für Kosenkow? Hält Hegerfelds Knöchel?

Kreis-Diepholz - Von Cord KrügerREHDEN · Das große Lazarett des BSV Rehden reißt Lücken auf dem Trainingsplatz – und auch im Kader am Sonntag. Doch Predrag Uzelac hat „gar keine Lust, darüber lange zu klagen“. Stattdessen sieht der Trainer des Fußball-Regionalligisten diese dünne Personaldecke vor dem morgigen Heimspiel ab 15 Uhr gegen Mitaufsteiger VfR Neumünster als „Chance für die aus der zweiten Reihe, die bisher nicht so zum Zuge kamen und vielleicht unzufrieden waren“.

Als Beispiele nennt Uzelac die Sommer-Neuzugänge Björn Lambach und Florian Stütz sowie Last-Minute-Verpflichtung Vadims Logins. Der am letzten Tag der Wechselfrist durchs Transferfenster gehuschte Lette könnte sogar die Linksverteidiger-Rolle von Christian Hegerfeld übernehmen, dem sein geschwollener rechter Knöchel aus dem Spiel in Havelse noch immer Probleme bereitet. Physiotherapeut Torsten Schöttler gibt alles am Hinterlauf des Dauerbrenners, der bis zu seiner verletzungsbedingten Auswechslung am Sonntag sämtliche Ligaspiele absolviert hatte. „Christian hat sich am Montag und Mittwoch behandeln lassen. Noch ist der Knöchel dick, aber ich hoffe, dass es bis Sonntag reicht“, sagt Uzelac. Seinen Optimismus schöpft er aus der Tatsache, dass der Rehdener Jung' „immer auf die Zähne beißt. Auch in das Havelse-Spiel war er schon mit diesem lädierten Knöchel gegangen.“

Gestern sollte noch eine MRT-Untersuchung Klarheit über die Schwere der Verletzung bringen. Doch Uzelac will bis zuletzt abwarten – das gilt auch mit Blick auf die angeschlagenen Offensivkräfte Alexander Neumann (Fieber) und Marcus Storey, der nach einem Schlag ins Gesicht in Havelse auch noch unter der Woche im Training über Schwindelgefühle geklagt hatte. „Das sieht bis Sonntag nicht gut aus – ähnlich wie bei Willian Costa, der sich die ganze Woche nur durchgeschleppt und sich den Arm gehalten hat“, beschreibt Uzelac die Schulterverletzung des Brasilianers. Definitiv passen muss Stürmer Paul Kosenkow, dessen Oberschenkelzerrung noch nicht abgeklungen ist. Also darf sich Erdal Ölge wieder Chancen auf einen Einsatz von Beginn an ausrechnen.

Doch die teilweise schon aus den Trainingsabenden der Vorwoche resultierenden Blessuren und Beschwerden veranlassten den BSV-Coach nicht dazu, in den Einheiten seit Montag die Zügel schleifen zu lassen. „Wir können jetzt ja nicht nur zu den Spielen zusammenkommen, sondern müssen weiter arbeiten – auch im Training, und das mit vollem Risiko.“

Denn der BSV trifft auf einen „sehr kampfstarken und kompakten“ VfR Neumünster, wie Uzelac in seinen Spielbeobachtungen notiert hat. „Die Mannschaft hat keinen einzelnen Überflieger, sondern ist wegen ihrer Geschlossenheit so erfolgreich.“ Und effektiv: Mit nur 16 erzielten Toren holte die Mannschaft von Trainer Ervin Lamce 21 Punkte und steht auf Platz sieben. Allein zehn Zähler „stahlen“ die Schleswig-Holsteiner von fremdem Terrain – Warnung genug für den BSV. „Von den 24 Gegentoren sollte man sich nicht täuschen lassen“, mahnt Uzelac: „Neumünster hat eine sattelfeste Abwehr.“ Der Schlüsselspieler vor dieser Viererkette fällt jedoch aus: Christian Rave als ein Teil der Doppel-Sechs laboriert an einem Bänderriss in der Schulter. Zudem droht sein Nebenmann Patrick Christophersen mit einer Bänderdehnung auszufallen. „Von der Rehdener Personalmisere wollen wir also gar nicht so viel wissen“, sagt Lamce: „Ich habe mit meinen eigenen Leuten genug zu tun.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

EM-Mitfavorit Spanien verzweifelt an Schweden-Catenaccio

EM-Mitfavorit Spanien verzweifelt an Schweden-Catenaccio

Tränen bei Joker Gregoritsch: Österreich schreibt Geschichte

Tränen bei Joker Gregoritsch: Österreich schreibt Geschichte

EM-Drama in Kopenhagen: Dänen-Star Eriksen kollabiert

EM-Drama in Kopenhagen: Dänen-Star Eriksen kollabiert

Fußball-EM mit Show vor Italien-Türkei eröffnet

Fußball-EM mit Show vor Italien-Türkei eröffnet

Meistgelesene Artikel

„Unser Mittelfeld ist das Herz der Mannschaft“

„Unser Mittelfeld ist das Herz der Mannschaft“

„Unser Mittelfeld ist das Herz der Mannschaft“
Endlich wieder ein Laufevent

Endlich wieder ein Laufevent

Endlich wieder ein Laufevent
Fußball-Sparte des SC Twistringen beschenkt

Fußball-Sparte des SC Twistringen beschenkt

Fußball-Sparte des SC Twistringen beschenkt
Fußball in der Hitze: „Alle Spiele absagen!“

Fußball in der Hitze: „Alle Spiele absagen!“

Fußball in der Hitze: „Alle Spiele absagen!“

Kommentare