Sulingens Thorolf Meyer bereits operiert

Kniescheibe gebrochen, Patellasehne gerissen

+
Trost von Mitspieler Manuel Meyer für den am Boden liegenden Thorolf Meyer.

Sulingen - Von Arne Flügge. Die Verletzung von Thorolf Meyer ist noch schlimmer als ohnehin schon befürchtet. Der Stürmer von Fußball-Landesligist TuS Sulingen hat sich im Heimspiel gegen den TSV Burgdorf die linke Kniescheibe gebrochen, zudem ist noch die Patellasehne gerissen. „Toto“ wurde noch am Sonntag operiert. Ob der 36-Jährige überhaupt wieder Fußball spielen kann, ist ungewiss.

„Die Operation ist gut verlaufen. Mir geht es den Umständen entsprechend gut. Dafür sorgen schon die vielen Schmerzmittel“, teilte Meyer gestern Mittag über WhatsApp mit. Die folgenschwere Szene hat der Fußballer nur noch bruchstückweise vor Augen: „Ich kann mich kaum noch erinnern, nur, dass ich irgendwie einen Schlag aufs Knie bekommen habe.“ Meyer war in der 68. Minute mit Burgdorfs Torhüter Alexander Homann zusammengerasselt und dann mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht worden.

Offen ist nun, ob „Toto“ seine Karriere noch einmal fortsetzen kann. Zumindest wird er erstmal viele Monate ausfallen. „Ich muss jetzt den Heilungsprozess abwarten“, erklärte Meyer, der auch Co-Trainer in Sulingen ist: „Und dann wird es sich zeigen, ob ich die Fußballschuhe noch einmal anziehen werde.“

Sein Trainer Walter Brinkmann stand auch gestern noch unter Schock: „Ein Scheißwochenende, ganz ehrlich“, sagte der Coach: „Verletzungen von Spielern sind immer schlimm, aber für Toto ist das ganz besonders tragisch. Man muss sich fragen, ob er überhaupt zurückkommt, oder ob seine tolle Karriere mit so einem bitteren Abgang beendet wurde.“ Doch darüber will sich Brinkmann derzeit noch nicht zu viele Gedanken machen. „Wichtig ist, dass Thorolf jetzt erstmal wieder richtig gesund wird.“

Thorolf Meyer ist der zweite Spieler des TuS Sulingen, der sich zuletzt schwer verletzte. Vor zwei Jahren brach sich Niklas Klare das Schien- und Wadenbein – und ist noch immer nicht zurück. „Und dann muss man sich die Frage stellen, ob es das wert ist, immer alles rauszuhauen, ins Risiko zu gehen, nur um Erfolg zu haben“, sinnierte Brinkmann: „Aber manchmal ist das einfach nicht anders möglich.“

BVB-Nachwuchs siegt im Elfmeterschießen gegen den FC Bayern

BVB-Nachwuchs siegt im Elfmeterschießen gegen den FC Bayern

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Familientag beim TV-Jubiläum

Familientag beim TV-Jubiläum

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Meistgelesene Artikel

Kantersieg für die Katz’: Melchiorshausen steigt ab!

Kantersieg für die Katz’: Melchiorshausen steigt ab!

Maarten Schops muss seinen Spitzenreiter TuS Sulingen selten umbauen

Maarten Schops muss seinen Spitzenreiter TuS Sulingen selten umbauen

Sulingens Handballer feiern mit Aufstieg größten Erfolg

Sulingens Handballer feiern mit Aufstieg größten Erfolg

Humor ist, wenn man trotzdem lacht

Humor ist, wenn man trotzdem lacht

Kommentare