287 kleine Turnstars aus 14 Vereinen mit Elan dabei / Klauke rundum zufrieden

Buntes Treiben: Kirchweyhe wie es singt und lacht

+
Alle Augen sind auf Neele Pohlmann vom SV Jura Eydelstedt gerichtet. Die Nachwuchsturnerin startete beim 36. Kreis-Jugend- und Kinderturnfest in Kirchweyhe im Gerätevierkampf des Jahrgangs 2008 und schaffte hier den fünften Platz.

Kirchweyhe - Fast wie der bunte Karneval in Mainz gestaltete sich das schillernde Treiben am vergangenen Wochenende in Kirchweyhe: Zum 36. Kreis-Jugend- und Kinderturnfest hatte der Turnkreis Diepholz aufgerufen und damit viele Turnerinnen und Turner gelockt, die der Traditionsveranstaltung über drei Tage einen farbenfrohen Anstrich verpassten.

„Es war überall was los, und es wurde eine Menge geboten“, wirkte auch Kreis-Jugend- und Kinderturnwartin Kerstin Klauke sichtlich zufrieden.

Mit den „Helden in Turnschuhen“ öffnete das Turnfest bereits am Freitag seine Pforten. 370 turnbegeisterte Aktive waren zum Turn-Camp nach Kirchweyhe gereist, um beim gleichnamigen Film und anschließender Disko das Breitensportfest einzuläuten. Doch es hieß „Kräfte sparen“ für die zahlreichen Aktionen und Wettbewerbe am Sonnabend: Ob beim Lederarm-band oder T-Shirt gestalten, Turnanzüge designen oder sportiven Angeboten wie Einrad-Zirkus und Bogenschießen – für jeden war etwas dabei. „Wir hatten eine Riesenauswahl“, urteilte Kerstin Klauke, die von der Vielfalt der Mitmachangebote begeistert war.

Aber auch turnerisch ging’s am Sonnabend hoch her, als mit dem Schülergruppenwettstreit das Turnfest gleich seinen ersten Höhepunkt erfuhr. Während am Vormittag die messbaren Disziplinen aus Staffel- und Orientierungslauf, Medizinball-Weitwurf und der Überraschungsaufgabe „Pedalo-Fahren“ auf dem Programm standen, machten die 21 Showvorführungen den Abend zu einem gelungenen Turnspektakel.

Dabei rückte auch Gastgeber SV Kirchweyhe einmal in den Mittelpunkt: Die Turngruppe eröffnete das Showprogramm mit einem furiosen Auftritt und heizte damit den Wettkampfgruppen richtig ein.

Diesen Augenschmaus ließen sich auch die zahlreichen Ehrengäste nicht entgehen – so freute sich unter anderem Jürgen Harfst, Bezirksvorsitzender des Niedersächsischen Turnerbundes, genauso über die tollen Darbietungen wie Ehrenmitglied Ilse Bruns und weitere Gäste aus der Politik.

Der Sonntag stand dann ganz im Zeichen der Wettbewerbe: 287 kleine Turnstars aus 14 Vereinen probierten sich beim klassischen Geräte-Vierkampf oder gingen beim Trimm-Zehnkampf an den Start, der dieses Mal als modifizierte „Outdoor-Variante“ angeboten wurde.

„Aber auch das Korbballturnier war mit zwölf Starterteams gut besucht“, unterstrich Turnwartin Klauke. Nach einer verdienten Mittagspause bei Speis und Trank und – natürlich – sportiven Angeboten, hieß es dann noch einmal: „Auf die Plätze, fertig, los“: Bei den Staffelläufen flitzte die Turnschar erneut durch die Halle und ließ das Stimmungsbarometer nach oben schnellen, bevor in der abschließenden Siegerehrung am Nachmittag die kleinen Turnhelden mit großen Augen ihre Urkunden in Empfang nehmen durften.

Auch Cornelia Ratmann, Kay Heinrich, Kai Sakwil, Petra Schirmer-Kehlenbeck und Frank Kehlenbeck durften sich freuen: Die Kirchweyher wurden vor heimischem Publikum für ihr besonderes Engagement und ihre herausragenden Leistungen in ihren Ämtern mit der silbernen Ehrennadel des Niedersächsischen Turnerbundes (NTB) gekürt.

„Es war eine gelungene Veranstaltung mit einer Superstimmung – ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Teilnehmer es nicht genossen hat“, resümierte Kerstin Klauke abschließend, die besonderen Dank auch allen internen und externen Unterstützern aussprach und sich nun auf die 37. Auflage des Traditionsfestes freut.

sfr

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Meistgelesene Artikel

Marathon-Sieger Dorn: „Es hat mir in Drebber super gefallen“

Marathon-Sieger Dorn: „Es hat mir in Drebber super gefallen“

Kantersieg für die Katz’: Melchiorshausen steigt ab!

Kantersieg für die Katz’: Melchiorshausen steigt ab!

Humor ist, wenn man trotzdem lacht

Humor ist, wenn man trotzdem lacht

Maarten Schops muss seinen Spitzenreiter TuS Sulingen selten umbauen

Maarten Schops muss seinen Spitzenreiter TuS Sulingen selten umbauen

Kommentare