Korbballerinnen versuchen es / Niedersachsenliga erst im Januar / „Ersatzliga“

Klappt das mit Start im November?

Start erst im Januar: Frauke und Jörg Spalkaver trainieren den SV Heiligenfelde in der Niedersachsenliga.
+
Start erst im Januar: Frauke und Jörg Spalkaver trainieren den SV Heiligenfelde in der Niedersachsenliga.

Syke – Noch immer hat die Corona-Pandemie auch den Korbballsport fest im Griff. Nach dem Saisonabbruch im März sowie der Absage der Deutschen Meisterschaft im Mai folgte lange kein einziges Punktspiel. Doch jetzt soll es im November wieder losgehen – zumindest auf Bezirksebene.

Während sowohl die Bundes- als auch die Niedersachsenliga ihren Saisonstart auf Januar 2021 verschoben haben, hofft der Bezirk Hannover Nord mit den Jugendmannschaften sowie mehreren Damenligen frühestens im November starten zu können. „Doch in dieser Saison geht es weniger um den Sport an sich, nicht um Sieger und Besiegte. Diese Saison steht für mich unter dem Motto: Bleibt alle gesund und dem Korbballsport erhalten“, erklärte Bezirksfachwartin Elke Dahme.

Daher entwickelte der Bezirksvorstand ein Hygienekonzept, das einen Saisonstart unter Corona-Bedingungen möglich machen soll. „Angesichts der steigenden Zahlen bleibt aber abzuwarten, ob ein Spielbetrieb überhaupt realistisch ist“, so Dahme. Das Hygienekonzept sieht vor, dass pro Spieltag lediglich drei Mannschaften anwesend sind und zwischen den Spielen ausreichend gelüftet wird. Auch deshalb entfällt in dieser Saison der Modus einer klassischen Hin- und Rückrunde aus zeitlichen Gründen. Nur vereinzelt wird dieser Spielmodus in der Jugend umgesetzt.

Bereits im Juni entschied der DTB, dass in diesem Jahr kein Wettkampf auf Bundesebene stattfindet und damit auch ein Start der Bundesliga Nord unmöglich ist. Angesichts der aktuellen Entwicklungen zog der NTB im Hinblick auf die Niedersachsenliga jetzt nach und verschob den Ligabetrieb auf Januar 2021. Um die Zeit bis dahin zu überbrücken, schuf der Bezirk Hannover Nord eine „Ersatzliga“. „Außerdem wird so verhindert, dass diese Spielerinnen in der Bezirksoberliga oder Bezirksliga auflaufen“, begründete Dahme. In der neuen Bezirksoberliga I treffen die Teams auf ihre altbekannten Gegner, messen sich unter realen Spielbedingungen, aber müssen keine Konsequenzen ob der Platzierung befürchten.

Zudem legten die Verantwortlichen bereits fest, dass es auch nach Ablauf der regulären Bundes- und Niedersachsenligasaison 2021 keine Auf- und Absteiger geben wird. Einzig die DM-Qualifikanten ermitteln die Teams wohl in einer einfachen Runde und den darauffolgenden Playoffs. Diese Entscheidung wirkt sich auch auf die Ligen der Altersklassen 18+ im Bezirk aus: In der Bezirksoberliga und Bezirksliga sind somit keine Auf- und Abstiege möglich. Die Aufstiegsspiele zur Niedersachsenliga im Mai 2021 wurden durch den NTB bereits abgesagt. „Wie es mit den Landesmeisterschaften und der Deutschen Meisterschaft aussieht, bleibt abzuwarten. Anfang des Jahres muss die Corona-Lage von allen Seiten neu bewertet werden“, stellt Elke Dahme klar.

Frauke Spalkhaver, die zusammen mit ihrem Mann Jörg die Niedersachsenliga-Damen des SV Heiligenfelde trainert, meinte zur Entscheidung, dass die Liga erst im Januar beginnt: „Das ist richtig so. Bereits vor der Entscheidung des Verbandes haben wir im Team beschlossen, dass wir momentan nicht spielen werden. Sollte sich die Lage im Januar aber entspannt haben, dann möchten wir natürlich gern loslegen.“

Die unterklassigen Teams des SVH sollen eigentlich am 7./8. November loslegen. Frauke Spalkhaver hat da aber so ihre Zweifel: „Ich habe mitbekommen, dass die Mannschaften im Moment sehr skeptisch sind, dass es dann losgehen kann.“

Von Neele Knief

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Lamberts Bay ist mehr als ein Fischerort

Lamberts Bay ist mehr als ein Fischerort

Wie fleischfressende Pflanzen Fleisch fressen

Wie fleischfressende Pflanzen Fleisch fressen

Spektakuläre Grottenschau im Gletschereis der Walliser Alpen

Spektakuläre Grottenschau im Gletschereis der Walliser Alpen

BVB nach Remis gegen Lazio Rom im Achtelfinale

BVB nach Remis gegen Lazio Rom im Achtelfinale

Meistgelesene Artikel

Werder baut auf Vizeweltmeister Falck

Werder baut auf Vizeweltmeister Falck

Werder baut auf Vizeweltmeister Falck
Aziz Ayal: Aufgeben ist keine Option

Aziz Ayal: Aufgeben ist keine Option

Aziz Ayal: Aufgeben ist keine Option
Rehden-Trainer Golombek: „Wir sind ein 
richtig geiler Haufen“

Rehden-Trainer Golombek: „Wir sind ein richtig geiler Haufen“

Rehden-Trainer Golombek: „Wir sind ein richtig geiler Haufen“
SV Dickel II vorbildlich: Zwölf Gelbe Karten in einer Saison

SV Dickel II vorbildlich: Zwölf Gelbe Karten in einer Saison

SV Dickel II vorbildlich: Zwölf Gelbe Karten in einer Saison

Kommentare